CHRISTLICHES ENGAGEMENT

Zeichen setzen

Wie viel Kann ein Licht bewirken? Am 1. und 2. Mai konnte wir das erfahren. Zum 60.Mal nun schon trafen sich junge Christen in Altenberg, um ein Zeichen für Frieden zu setzen. Ob mit Bahn und Buss oder mit dem Auto, verspätet oder pünktlich, wir kamen alle an.

Die meisten Jugendgruppen kamen schon am Freitag an. Doch am Samstag war das Highlight, die Messe im „vollgestopften“„ Altenberger Dom. Was vielen Jugendlichen als „langweilig“„ und „öde“ erscheint, erschien es nicht den Deutschen, Peruanern, Iren und Österreichern. Es wurde gesungen (mit einer hervorragenden Band), geklatscht und Fahnen geschwungen.

Die Predigt handelte von dem, was auch viele Jugendliche wie ein Schlag getroffen hatte: die Missbrauchsvorwürfe. Doch es war kein Abweisen, es war ein Aufruf dazu, die Katholische Kirche unter Druck zu setzten, die Fälle aufzuklären.

Nach der Messe begann dann der Austausch zwischen den Jugendlichen. Es wurde zusammen gespielt, gegessen und das alles egal, welcher Nationalität wir angehörten. Am Ende wurde das Friedenslicht in die Gemeinden gebracht, wo dieses kleine eine große Wirkung zeigte.

Tillmann Drees, Paul Kammann, Klasse8c, Gymnasium Grashofstraße

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik