Entwicklung

Audi - Milliarden-Investitionen in Planung

Ingolstadt. Audi gehört inzwischen zu den wichtigsten Autobauern der Welt. Mit Investitionen in neue Technologien, Modelle und Produktionsstandorte will das bayerische Unternehmen seine Stellung weiter ausbauen.

Lange Zeit galten Mercedes und BMW als die beiden Vorzeigemarken auf dem deutschen Automarkt. Inzwischen konnte aber Audi - zumindest in Sachen Absatzzahlen - dem schwäbischen Weltunternehmen den Rang ablaufen und muss sich nur noch hinter den Bayerischen Motoren Werken einreihen. Gerade in China, das als Absatzmarkt inzwischen fast wichtiger als Deutschland ist, konnte Audi an seinen Kontrahenten vorbeiziehen. Mit Investitionen im zweistelligen Milliardenbereich will der Autobauer aus Ingolstadt jetzt den Platz an der Sonne verteidigen.

Künftig will Audi 10,5 Milliarden Euro in neue Konzepte und Technologien investieren. Außerdem investiert Audi fortan pro Jahr zwei Milliarden Euro jährlich in die Erforschung von Schlüsselgebieten wie Elektromobilität und Leichtbau. Außerdem erweitert der Autobauer aktuell seine Produktionsstandorte: Ab 2013 wird im ungarischen Györ an Audi-Modellen gearbeitet, 2016 soll ein neues Werk in Mexiko öffnen. Um den Absatzmarkt China weiter auszubauen, eröffnet Audi 2014 in Foshan ebenfalls ein neues Werk.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben