Merkel und Trudeau rücken wegen Trump enger zusammen

Merkel und Trudeau rücken wegen Trump enger zusammen

Deutschland und Kanada wollen angesichts der Abschottungsbestrebungen von US-Präsident Donald Trump enger zusammenrücken, um zentrale Anliegen wie den Klimaschutz und den Freihandel in der Welt zu fördern. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag nach einem Treffen mit dem kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau: "Ohne die Ausdauer Kanadas wäre es, glaube ich, zu diesem Abschluss nicht gekommen. Und deshalb freuen wir uns sehr, weil ich der Meinung bin, und ich glaube hier sind wir einer gemeinsamen Überzeugung, dass bilaterale oder auch weltweite Handelsabkommen natürlich einen Mehrwert bringen für beide Seiten, und dass gerade dieses Abkommen CETA ein Abkommen neuer Qualität ist, in dem es eben nicht nur um Zölle geht, sondern auch um Bedingungen im Bereich des sozialen Verbraucherschutzes und anderen Bereichen, die sozusagen einen Standard für zukünftige Abkommen auch setzen." Trudeau nannte das Abkommen "anspruchsvoll" und "modern": "CETA ist ein ehrgeiziges und fortschrittliches Handelsabkommen, das von unseren gemeinsamen Werten geprägt ist wie unser Einsatz für öffentliche Dienstleistungen, Arbeitnehmerrechte und Umweltschutz. Und deswegen ist die Ratifizierung ein Sieg, den Deutsche, Kanadier und Europäer teilen." Das EU-Parlament hatte am Mittwoch den Weg freigemacht für das Abkommen zwischen der EU und Kanada. Teile davon dürften schon im Frühjahr in Kraft treten.
Fr, 17.02.2017, 18.32 Uhr

Merkel und Trudeau rücken wegen Trump enger zusammen

Beschreibung anzeigen

Deutschland und Kanada wollen angesichts der Abschottungsbestrebungen von US-Präsident Donald Trump enger zusammenrücken, um zentrale Anliegen wie den Klimaschutz und den Freihandel in der Welt zu fördern. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag nach einem Treffen mit dem kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau: "Ohne die Ausdauer Kanadas wäre es, glaube ich, zu diesem Abschluss nicht gekommen. Und deshalb freuen wir uns sehr, weil ich der Meinung bin, und ich glaube hier sind wir einer gemeinsamen Überzeugung, dass bilaterale oder auch weltweite Handelsabkommen natürlich einen Mehrwert bringen für beide Seiten, und dass gerade dieses Abkommen CETA ein Abkommen neuer Qualität ist, in dem es eben nicht nur um Zölle geht, sondern auch um Bedingungen im Bereich des sozialen Verbraucherschutzes und anderen Bereichen, die sozusagen einen Standard für zukünftige Abkommen auch setzen." Trudeau nannte das Abkommen "anspruchsvoll" und "modern": "CETA ist ein ehrgeiziges und fortschrittliches Handelsabkommen, das von unseren gemeinsamen Werten geprägt ist wie unser Einsatz für öffentliche Dienstleistungen, Arbeitnehmerrechte und Umweltschutz. Und deswegen ist die Ratifizierung ein Sieg, den Deutsche, Kanadier und Europäer teilen." Das EU-Parlament hatte am Mittwoch den Weg freigemacht für das Abkommen zwischen der EU und Kanada. Teile davon dürften schon im Frühjahr in Kraft treten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben