Fussball-Westfalenliga

Christian Grüterich wechselt nach Langscheid

Wechselt vom TuS Sundern nach Langscheid: Christian Grüterich. Foto: Fabian Stratenschulte

Foto: Fabian Stratenschulte

Wechselt vom TuS Sundern nach Langscheid: Christian Grüterich. Foto: Fabian Stratenschulte Foto: Fabian Stratenschulte

Langscheid.   Der TuS Sundern verliert seinen Leitwolf. Christian Grüterich hat sich beim Bezirksligisten überraschend abgemeldet und wird in der kommenden Saison das Trikot des Fußball-Westfalenligisten SuS Langscheid/Enkhausen tragen.

Christian Grüterich hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil am dritten Platz des TuS Sundern in der „Bundesliga des Sauerlandes“. Der 27-Jährige erzielte als Mittelfeldspieler nicht nur 20 Tore, sondern glänzte auch als Vorbereiter. Seine starke Saison würdigten auch die überkreislichen Trainer aus dem Sauerland. Bei der Wahl zum HSK-Fußballer der Saison 2011/12 belegte er mit 22 Punkten den fünften Platz. „Christian ist ein hervorragender Allrounder. So einen haben wir noch gesucht. Jetzt sind unsere Planungen endgültig abgeschlossen“, erklärt Marc Bertelt, Team-Manager des SuS Langscheid/Enkhausen. Der Mittelfeldspieler selbst sucht an der Sorpe eine neue Herausforderung.

Langscheid hat damit elf Zugänge für die neue Spielzeit: Christian Grüterich, Dominik Meisterjahn (beide TuS Sundern), Dirk Potofski (SSV Meschede), Jan Rengshausen (SV Hellefeld/Altenhellefeld) Malik Al Mohammed (TuS Eving-Lindenhorst), Filippo Vento (TuS Müschede), Mario Altfeld (SG Balve/Garbeck), Pascal Beilfuß (SC Paderborn II), Jan Schultealbert, Florian Schuberth (beide SV Hüsten 09) und Julius Kuzniak (SF Waltringen).

Seite
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben