Fußball

Kaiserau und KSC setzen sich durch

Kamener Altherrenfußball-Stadtmeisterschaft Ü40: SuS Kaiserau

Foto: Patrick Opierzynski

Kamener Altherrenfußball-Stadtmeisterschaft Ü40: SuS Kaiserau Foto: Patrick Opierzynski

Missklang zum Auftakt der Kamener Stadtmeisterschaften. Beim Altherrenturnier Ü32 und Ü40 erschienen der VfL und TSC nicht. Der VfL hatte kurz vor dem Turnier abgesagt, der TSC erschien unentschuldigt nicht.

Missklang zum Auftakt der Kamener Stadtmeisterschaften. Beim Altherrenturnier Ü32 und Ü40 erschienen der VfL und TSC nicht. Der VfL hatte kurz vor dem Turnier abgesagt, der TSC erschien unentschuldigt nicht.

So musste Ausrichter Kamener SC improvisieren. Beim Ü40-Turnier spielten allein SuS Kaiserau und KSC über zwei Mal 20 Minuten den Titel aus. 3:1 gewannen die Schwarz-Gelben nach Toren von Kuhle, Schmidt und Schröer. Kopetzki, Wurth, Brune, Teschke, Westhoff und Pinetti gehörten weiter zur Stadtmeistermannschaft.

KSC mit Organisationsgeschick

Beim Ü32-Turnier setzte sich der KSC durch. Zum erfolgreichen Team gehörten Heß, Pütz, Peres, Schulz, Meiselbach, Krummscheid, Cograve und Szewczyk. Auf Rang zwei landete SuS Kaiserau vor dem BSV Heeren. Die teilnehmenden Oldies lobten den Kamener SC für das Organisationsgeschick, denn der Spielplan musste völlig neu erstellt werden. Die Siegerehrung nahm nach Turnierende der Kamener Ortsvorsteher Heinz Henning vor.

Am Samstag rollt der Ball bereits ab 10.30 Uhr auf der Sportanlage im Hemsack weiter. Die E-Junioren starten nämlich die diesjährigen Kamener Junioren Feld-Stadtmeisterschaften. Mit den Mannschaften vom Kamener SC, SuS Kaiserau, VfL Kamen und BSV Heeren nehmen alle vier Kamener Fußballvereine an den Stadtmeisterschaften teil. Dies ist in diesem Jahr keine Selbstverständlichkeit, denn der VfL Kamen konnte keine Mannschaften in den Altersklassen der D-, C- und B-Junioren melden. Im Anschluss daran, spielen ab 14.00 Uhr die C- und B-Junioren zeitgleich um den begehrten Meistertitel. In zwei Halbzeiten á 15 Minuten dürfen die Teams zeigen was sie alles am Ball können. Das letzte Spiel ist für 16.55 Uhr geplant mit der Partie SuS Kaiserau C-Jugend gegen BSV Heeren C-Jugend.

Am Sonntag starten dann die Jüngsten ins Turnier. Ab 10.00 spielen die G- und F-Junioren zeitgleich. Die Erfahrung aus der Vergangenheit zeigt, dass dies auch die meist besuchten Altersklassen sind. Somit ist fast sicher, dass wieder viele Eltern und Verwandte sich auf den Sportplätzen des Kamener SC einfinden werden, um die Nachwuchskicker lautstark zu unterstützen.

VfL stellt weniger Teams

Als letzte Altersklassen spielen dann im Anschluss ab 14.00 Uhr die D- und A-Junioren. Die letzte Siegerehrung ist für 18.15 Uhr geplant. „Es ist schade, dass der VfL Kamen so wenige Mannschaften stellt. Trotzdem freuen wir uns auf faire Spiele und hoffen auf viele Zuschauer bei sonnigen Wetter“, so der 1. Geschäftsführer des Kamener SC Uwe Kupfer.

Seite
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben