1. Basketball-Regionalliga

Erfolgreicher Saisonausklang für Paulsen und Co.

14 Punkte im letzten Spiel: Haspes Thorben Paulsen.Foto:Michael Kleinrensing

Foto: WP Michael Kleinrensing

14 Punkte im letzten Spiel: Haspes Thorben Paulsen.Foto:Michael Kleinrensing Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen.   SV Haspe 70 beendet Saison mit einem 76:64-Erfolg gegen den TV Ibbenbüren. BG Hagen verliert bei treffsicheren Wulfenern

Sie begannen die Saison mit einem Heimsieg, und sie beendeten sie mit einem Heimsieg: Am letzten Spieltag der 1. Basketball-Regionalliga gelang dem SV Haspe 70 mit dem 76:64-Erfolg gegen Ibbenbüren ein schöner Saisonausklang. Die BG Hagen unterlag in Wulfen einem treffsicheren Team.

SV Haspe 70 - TV Ibbenbüren 76:64 (43:31). Perfekter Abschluss für das Aufstiegsteam des SV Haspe 70: Vor den heimischen Zuschauern lieferten die Jungs der Trainer Uli Overhoff und Martin Wasielewski noch mal eine ordentliche Leistung ab. Gerade in der Verteidigung zeigte man sich deutlich verbessert. Zu Beginn des zweiten Viertels zogen die Gastgeber nach einem Wurf von Tresor Nsiabandoki zweistellig davon (25:15/12.) - Ibbenbüren kam nicht mehr in Schlagdistanz. „Die Jungs haben sehr engagiert gespielt und den Ball richtig gut laufen lassen“, lobte Martin Wasielewski.

Auf die nächste Saison blickt der Co-Trainer optimistisch. „Ich bin mir sicher, dass wir den Kern der Mannschaft halten werden. Es wird aber ein paar Veränderungen geben“, kündigt Wasielewski an. In den nächsten Wochen soll es die ersten Entscheidungen geben.

SV 70: Urban (3), Stockey, Luchterhandt (11), Tomann (10), Toptan (14), Wasielewski (5), Spitale (2), Dücker (9), Nsiabandoki (6), Nowak (2), Paulsen (14).

BSV Wulfen - BG Hagen 98:86 (52:40). Im letzten Saisonspiel riefen die Gastgeber die wohl beste Leistung ab. In der ersten Halbzeit traf Wulfen wie in einem Videospiel: Zehn Dreier fanden vor der Pause bereits ihr Ziel. Die BG ließ hingegen zu viel liegen und lag bereits nach 20 Minuten recht deutlich zurück. „Das hat letztendlich auch den Unterschied ausgemacht. Trotz guter Verteidigung hat Wulfen in der ersten Hälfte einfach fast alles getroffen“, erklärte der Trainer.

Die Saison schließen die BGer auf dem vierten Platz ab. Im Januar stand man noch auf Rang eins, allerdings gingen sechs der letzten sieben Partien verloren. In den kommenden Wochen sollen die ersten Personalentscheidungen für die Saison 2016/17 getroffen werden, so Filippou: „Wir haben mit allen Spielern gesprochen. Grundsätzlich hat jeder Interesse an einer Weiterverpflichtung. Wir werden erstmal daran arbeiten, einheimische Spieler zu verpflichten und dann schauen, welche Lücken wir mit ausländischen Kräften besetzen werden.“

BG: Zahner-Gothen (14), S. Ioakeimidis (20), A. Ioakeimidis (3), Ioannidis (3), Günther (8), Kortenbreer (4), Plioukas (11), Nedzinskas (3), Beskas, Ligons (15), Rin (5), Rostek.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik