Mubea steigt in Geschäft mit E-Bikes ein

Attendorn.   Der Attendorner Automobilzulieferer Mubea erweitert sein unternehmerisches Portfolio in Richtung E-Mobilität und wendet sich damit auch dem Zweiradsektor zu. Mit Wirkung vom 1. April hat Mubea die Aktivitäten von All4E-Bikes in Attendorn übernommen.

Der Attendorner Automobilzulieferer Mubea erweitert sein unternehmerisches Portfolio in Richtung E-Mobilität und wendet sich damit auch dem Zweiradsektor zu. Mit Wirkung vom 1. April hat Mubea die Aktivitäten von All4E-Bikes in Attendorn übernommen.

Neben dem überwiegend online gestützten Vertrieb von E-Bikes mit einem Showroom, wo die Kunden sich beraten und die Ware probefahren können, das Geschäft, das All4E-Bikes-Gründer Martino Lupo bisher am Zollstock betrieb, ist die Entwicklung eines Leichtbau-E-Bikes geplant. Dieses soll sich durch den Einsatz von Carbon und eine innovative Antriebstechnologie auszeichnen. In Sachen Carbon ist Mubea mit der Tochter Carbo Tech mit Sitz in Salzburg und einer Produktionsstätte im tschechischen Zebrak gut aufgestellt.

Umzug an die Kölner Straße

Mit der Übernahme von All4E-Bikes durch Mubea ist ein Umzug in die Kölner Straße 100 in die ehemaligen Räumlichkeiten des Autohauses Bettig verbunden. Dort finden die Kunden ab heute ein großes Sortiment rund um das Produkt E-Bike. Zudem wird der gut eingeführte Onlineshop fortgeführt und weiter entwickelt.

Für die Kunden wird sich nichts ändern. Das eingespielte Team unter der Leitung von Firmengründer Martino Lupo wird Interessenten und Kunden auch am neuen Standort mit gewohnter Kompetenz und Erfahrung am neuen zur Verfügung stehen.

Am heutigen Samstag findet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten von All4E-Bikes für alle Interessierten in den neuen Räumlichkeiten mit kleinem Rahmenprogramm statt.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik