Altenkleusheim

Neuer Ortsvorsteher: Volker Köhler scheut sich nicht vorm Ehrenamt

Volker Köhler ist Ortsvorsteher von Altenkleusheim. Der 41-jährige Familienvater scheut das verantwortliche Ehrenamt nicht.

Foto: Josef Schmidt

Volker Köhler ist Ortsvorsteher von Altenkleusheim. Der 41-jährige Familienvater scheut das verantwortliche Ehrenamt nicht. Foto: Josef Schmidt

Altenkleusheim.   Der 41-jährige Familienvater will sich als Ortsvorsteher um die Belange seines Dorfes kümmern.

Ein Satz des neuen Ortsvorstehers von Altenkleusheim, Volker Köhler, kennzeichnet wie kein zweiter, was für die Zukunft der Dörfer im Sauerland von entscheidender Bedeutung ist: „Wenn wir es nicht machen, wer dann?“

Was Köhler meint, wird im weiteren Gespräch schnell deutlich: Gerade die Generation der Familienväter mit Kindern im Schulalter, die mit beiden Beinen fest im Dorf- und Berufsleben stehen, dürfen sich aus ehrenamtlichen Ämtern nicht heraushalten. Genau das wäre der schleichende Tod der Dörfer. „Ich glaube, gerade meine Generation ist gefordert“, sagt Köhler, „die etwa 25- bis 55-Jährigen. Von denen gibt es genug im Dorf.“

782-Seelen-Dorf

Seitdem der Olper Stadtrat Köhler am 5. April einstimmig zum Nachfolger von Michael Hunold wählte, darf sich der 41-jährige Familienvater federführend mit der Zukunft seines 782-Seelen-Dorfes beschäftigen. Und wer sich mit ihm unterhält, zweifelt nicht lange: Da ist einer mit Herzblut am Werk: „Ich habe ja nicht spontan Ja gesagt, sondern mir das schon reiflich überlegt. Ein Ortsvorsteher repräsentiert das Dorf, sollte Sprachrohr sein. Wenn ich das mache, dann auch richtig.“

Die familiäre Vorgeschichte spricht für Köhler. Er ist „Ur-Altenkleusheimer“, Eltern, Großeltern, ja sogar der Urgroßvater, sind oder waren Bewohner des Olper Randdorfes, das fast nur einen Steinwurf von der Kreisgrenze zu Krombach liegt.

Der gelernte Heizungsbaumeister in Diensten des bekannten Attendorner Unternehmens Aqua-therm, ist bereits viele Jahre Bestandteil des Vereinslebens - unter anderem im Sportverein „Eintracht“, im Schützenverein und dem eigentlichen Dorfverein, der als „Förderverein“ firmiert.

Fahrradweg jahrelang im Focus

Dass das Dorf große Projekte stemmen kann, zeigte nicht zuletzt der Bau des Kunstrasenplatzes 2010, Anfang der 90-er Jahre errichtete man unter Federführung des Schützenvereins die Dorfgemeinschaftshalle.

Auf die wichtigsten Themen der nahen Zukunft angesprochen, hat Köhler eine klare Strategie: „Ganz oben auf der Liste steht die leistungsfähige Internetversorgung. Das ist ganz wichtig - vor allem auch für die Betriebe und Unternehmen hier im Dorf.“ Da habe Altenkleusheim einiges zu bieten, ein Zimmererunternehmen, einen Fenster- und einen Gartenbauer, ein Versicherungsbüro sowie einen Malerfachbetrieb.

Zweiter Ansatzpunkt: der geplante Fahrradweg nach Olpe. „Das Thema beschäftigt uns seit bestimmt sechs bis sieben Jahren“, sagt Köhler. Für die angedachte Trasse Richtung Stachelau bis zur Kreuzung in Neuenkleusheim müssten allerdings noch Grundstücksprobleme gelöst werden.

Windkraftanlage weiteres Thema

Ein weiteres Thema, das die Leute im Dorf beschäftige und somit auch den Ortsvorsteher angehe, sei der Bau weiterer Windkraftanlagen. „In Kürze habe ich Gespräche, um mich auf den aktuellen Stand zu bringen.“

Grundsätzlich hat sich Köhler vorgenommen, etwas fürs Alten-kleusheimer Image zu tun: „Wir sind kein sterbendes Dorf, haben eine gute Anbindung zur Autobahn.“ Ein Baugebiet (Auf der Hustert) sei in Planung, mit der Lourdes-Grotte habe man ein überregionales Aushängeschild.

Geografie, Historie, Statistik

Altenkleusheim liegt zwischen Olpe und Krombach und somit direkt am Kölschen Heck. Erste urkundliche Erwähnung: 1383. Bis 1969 bildeten Altenkleusheim, Rehringhausen und Neuenkleusheim die Gemeinde Kleusheim. Seit 1969 gehört Altenkleusheim zur Stadt Olpe.

Vorstellung am 5. Mai im Pfarrheim

Die offizielle Vorstellung Köhlers als Ortsvorsteher findet statt am Donnerstag, 5. Mai, 18.30 Uhr, im Pfarrheim in Altenkleusheim.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik