Autounfall

Auto überschlägt sich mehrfach am Glockenblumenweg

Der Fahrer war alkoholisiert, der Wagen überschlug sich.

Foto: Rene Anhuth/dpa

Der Fahrer war alkoholisiert, der Wagen überschlug sich. Foto: Rene Anhuth/dpa

Menden.   Alkoholisierter Fahrer kommt mit dem Schrecken davon, Beifahrer mit einer leichten Verletzung. 250-Kilo-Stein wird durch Aufprall 40 Meter weit geschleudert.

Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer ist am frühen Samstagmorgen so heftig mit dem 250 Kilogramm schweren Findling auf der Kreisverkehrsinsel Glockenblumenweg kollidiert, dass der Stein 40 Meter weit geschleudert wurde und das Fahrzeug sich mehrfach überschlug. Der Fahrer, der nach Angaben der Polizei unter Alkoholeinfluss stand, bleib unverletzt, sein Beifahrer trug leichte Verletzungen davon.

Der junge Mann befuhr mit seinem Bruder als Beifahrer am Samstag gegen 6.15 Uhr mit seinem VW Golf den Bräukerweg in Richtung Menden. Dabei überholte er zwei Pkw, bevor er die Stadtgrenze Menden passierte. Nach eigenen Angaben abgelenkt, übersah er den Kreisverkehr Glockenblumenweg. Er fuhr geradeaus und kollidierte er mit dem Findling auf der Kreisverkehrsinsel. Der Stein wurde durch die Wucht des Aufpralls über den Bräukerweg bis auf den Gehweg vor der Firma ABB geschleudert. Der Pkw überschlug sich mehrfach und kam circa 50 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Am Pkw entstand Totalschaden. (circa 5100 Euro) Das Fahrzeug verlor über die gesamte Strecke nach der Kollision sämtliche Betriebsstoffe. Die Feuerwehr musste die Straße abstreuen, mit einem Spezialfahrzeug der Firma Lobbe erfolgte später die Reinigung.

Alkoholtest ergibt 1,42 Promille

Die Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme bei dem Unfallfahrer Anzeichen auf Alkoholkonsum (Alkoholgeruch, unangebrachtes Verhalten) fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille.

Der leicht verletzte Beifahrer wurde ins Krankenhaus Iserlohn gebracht. Der Fahrer wurde im Mendener Krankenhaus untersucht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Er wurde im Anschluss entlassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik