Musik

Ein Superhorn zum Apollo-Jubiläum

Der neue Vorstand der Rothaarsteiger von links: Rainer Wagener (1. Vorsitzender), Hermann Schöler (Kassierer), Gregor Kölsch (2. Vorsitzender).

Foto: Verein

Der neue Vorstand der Rothaarsteiger von links: Rainer Wagener (1. Vorsitzender), Hermann Schöler (Kassierer), Gregor Kölsch (2. Vorsitzender). Foto: Verein

Netphen.   Rothaarsteig-Alphornbläser stellen ihr neues Instrument im Mai vor: das längste Rothaarsteig-Bassalphorn der Welt.

Das neue Superhorn ist fast fertig. Beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Apollo-Theaters Siegen am Samstag, 6. Mai, werden die Rothaarsteig-Alphornsolisten das „längste Rothaarsteig-Bassalphorn der Welt“ spielen. „Vom bereits fertigen Prototyp wissen wir, dass das Alphorn einen unglaublichen Sound mit rollender Tiefe haben wird“, berichten die Musiker.

Konzertweihe mit Paten in der Kirche

Die offizielle Konzertweihe wird das extrem große Superhorn in einem Gemeinschaftskonzert erhalten, das am Samstag, 27. Mai, 19 Uhr in der Pfarrkirche Irmgarteichen stattfindet. Der „Pate“ des Projekts, der Netphener Bürgermeister Paul Wagener, wird das Instrument dann feierlich seiner Bestimmung übergeben. Das Instrument wird in einem Konzert erklingen, das die Alphornsolisten zusammen mit der Musikkapelle Irmgarteichen und den Jagdhornbläsern Erndtebrück geben. Ein professioneller, symphonischer Bass-Tubist wird solistisch die Möglichkeiten des Instruments im Zusammenspiel mit den anderen Musikformationen darstellen.

Die Rothaarsteig-Alphornsolisten unter Leitung von Rainer Wagener sind eine konzertante Musikformation der Natur- und Jagdhorn-Bläsergruppe Siegerland-Wittgenstein. Bei den „Rothaarsteigern“ musizieren erfahrene konzertante Naturhornmusiker, gute Musiker aus Posaunenchören und Blasorchestern sowie professionelle symphonische Musiker gemeinsam.

Rainer Wagener, der 1. Vorsitzende der Natur- und Jagdhorn-Bläsergruppe , begrüßte jetzt im Vereinslokal „Jokebes“ in Irmgarteichen zur Jahreshauptversammlung. Er wurde einstimmig wiedergewählt. Die 2. Vorsitzende Heike Asbeck und die Kassiererin Christel Wüst hatten bereits vor einigen Wochen mitgeteilt, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stellen. Gregor Kölsch wurde einstimmig in das Amt des 2. Vorsitzenden, Hermann Schöler einstimmig in das Amt des Kassierers gewählt.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik