Trauerfeier

Begräbnis von Prinz Richard im engsten Familienkreis

Die Gruft der Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg auf dem Waldfriedhof am Sengelsberg in Bad Berleburg. Dort wird Prinz Richard seine letzte Ruhestätte finden. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Foto: Christoph Vetter

Die Gruft der Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg auf dem Waldfriedhof am Sengelsberg in Bad Berleburg. Dort wird Prinz Richard seine letzte Ruhestätte finden. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Foto: Christoph Vetter

Bad Berleburg.   Nach dem plötzlichen Tod von Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein haben Prinzessin Benedikte und ihre Kinder den Termin der Trauerfeier festgelegt.

Nach dem plötzlichen Tod von Prinz Richard haben Prinzessin Benedikte, ihre Kinder Fürst Gustav sowie die Prinzessinnen Alexandra und Nathalie den Termin der Trauerfeier auf Dienstag, 21 März, um 14 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Bad Berleburg festgelegt.

Die Beisetzung, so teilte die Berleburg’sche Rentkammer mit, werde zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis in der Familiengruft auf dem Waldfriedhof am Sengelsberg stattfinden.

Aufgebahrt in der Schloss-Kapelle

Prinz Richard ist in der Kapelle des Schlosses Berleburg aufgebahrt. Dort hat die Bevölkerung die Möglichkeit, am Samstag und Sonntag, 18./19. März, jeweils zwischen 10 und 14 Uhr Abschied zu nehmen. Kondolenzbücher liegen in der Kapelle aus.

Claudia Latzel-Binder, Pfarrerin der Ev. Kirchengemeinde Bad Berleburg, wird die Trauerfeier halten. Bereitet sie sich auf besondere Weise auf diese Aufgabe vor? „Da habe ich eine klare Stellung“, antwortet die Pfarrerin, „denn die Zuwendung Gottes zu allen Menschen ist gleich“.

Seite
Mehr zum Thema
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik