Alter Brauch

Osterbotschaft leuchtet hell am Gickelsberg in Erndtebrück

Die Entzündung des Osterkreuzes in Erndtebrück gehört zum traditionellen Osterbrauchtum in Erndtebrück. Im Hintergrund ist katholische Christus-König-Kirche sichtbar.

Foto: Carolin Battenfeld

Die Entzündung des Osterkreuzes in Erndtebrück gehört zum traditionellen Osterbrauchtum in Erndtebrück. Im Hintergrund ist katholische Christus-König-Kirche sichtbar. Foto: Carolin Battenfeld

Erndtebrück.   Das brennende Osterkreuz ist eine einmalige Tradition in Wittgenstein. Damit grenzen sich die Christen bewusst vom kommerziellen Osterfeuer ab.

Seit mehr als 20 Jahren entzünden die Mitglieder der katholischen Christus König Kirchengemeinde aus Erndtebrück am Abend des Ostersonntages das Osterkreuz auf dem Gickelsberg. Das Kreuz ist auf der gegenüberliegenden Seite des Dorfes in einer Linie mit der katholischen Christus-König-Kirche angebracht, so dass diejenigen, die nicht an der Prozession teilnehmen konnten, das Kreuz ebenfalls sehen können.

Traditionelles Brauchtum

Das Entzünden des Kreuzes gehört zum traditionellen Osterbrauchtum und ist bei den Mitgliedern der katholischen Kirchengemeinde eine gern wahrgenommene Veranstaltung. Im Vorfeld werden die Fackeln, mit denen nachher das Kreuz bestückt wird, an der Osterkerze vor der Kirche angezündet und mit einer Prozession durch Erndtebrück auf den Gickelsberg getragen. Wenn alle 52 Fackeln angezündet sind, stimmen die Anwesenden ein Lied an und das Kreuz wird in Position gebracht. Steht das Kreuz aufrecht, erklingt für zehn Minuten das Glockenspiel der Christus-König-Kirche über Erndtebrück.

Das Entzünden des Kreuzes wird auch als Treffpunkt genutzt, um mit anderen Gemeindemitgliedern ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu pflegen.

Das hell erleuchtete, fast sechs Meter hohe Kreuz an einer Stahlkonstruktion ist dann rund 30 Minuten lang vom Dorf aus weithin sichtbar und übermittelt so die Osterbotschaft. Somit ist das brennende Osterkreuz in Wittgenstein bislang einmalig und zumindest in Erndtebrück eine Alternative zum herkömmlichen, kommerziellen Osterfeuer.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik