Fussball

Reimanns Vision für „Budenzauber“ des Kreises

Der Kreisvorsitzende sucht nach dem idealen Termin für die Hallenfußball-Kreismeisterschaft.

Der Kreisvorsitzende sucht nach dem idealen Termin für die Hallenfußball-Kreismeisterschaft.

Iserlohn.  Der Vorsitzende des Fußballkreises will die Titelkämpfe 2019 erst kurz vor Weihnachten austragen

Wenn es um die Terminierung von Hallenfußballturnieren ging, ist in der Vergangenheit viel experimentiert worden. Borussia Dröschede verfrachtete vor einem Jahr die Iserlohner Stadtmeisterschaften vom Januar in den Dezember, der kommende Ausrichter VfK Iserlohn rückt nun wieder an den Jahresbeginn. Und bei den Kreismeisterschaften ist das Ringen um angemessene Akzeptanz fast schon ein Dauerzustand. Ob Größe des Teilnehmerfeldes, Austragungsmodus oder Termin: Eine Ideallösung hat es bisher nicht gegeben.

Kreismeisterschaft kollidiert mit dem Kalthofer Turnier

Für 2019 ist dem SV Deilinghofen/Sundwig die Gastgeberrolle übertragen worden, am 19. und 20. Januar soll im Grohe-Forum gekickt werden. Zeitgleich finden jedoch die Hallenmasters des SSV Kalthof statt, das große internationale Jugendturnier. „Das ist natürlich unglücklich, und ich mache mir Gedanken, ob man nicht eine bessere Lösung findet“, erläutert Horst Reimann, der Vorsitzende des Fußballkreises. Als reizvolle Variante hatte er eine Integration der Kreismeisterschaften mit kleinerem Teilnehmerfeld in die Hallenmasters erwogen, diese aber schnell wieder verworfen. „Es wäre natürlich attraktiv, auf Kunstrasen zu spielen, aber die Firma, die den Rasen verlegt, wollte keine Garantie für noch mehr Spiele übernehmen“, sagt Reimann und verweist auf die Verklebung der Rasenbahnen.

Möglichkeit zwei wäre das Ausweichen auf das letzte Januarwochenende, doch dann wäre das Grohe-Forum ebenso wenig verfügbar wie eine der beiden Hallen am Hemberg. Zudem rückte man noch dichter an die ersten Meisterschaftsspiele nach der Winterpause heran. Daher will der Kreischef nun eine Variante zur Diskussion stellen, die er eigentlich favorisiert: Die Austragung der Kreismeisterschaft erst im Dezember 2019. „Direkt vor Weihnachten könnte das attraktiv sein“, vermutet Reimann, der zudem für die generelle Austragung dieses Turniers am Hemberg plädiert. „Weil der Kreis alles organisiert, hat sich der Ausrichter nur um die Bewirtung zu kümmern, und das können Hemeraner oder Mendener Verein auch in Iserlohn tun.“ Als feste Größe im Dezember-Terminplan steht nur das Integrationsturnier, das in diesem Jahr der VTS Iserlohn am 15. und 16. Dezember ausrichtet.

Der Kreisvorsitzende legt jedoch Wert darauf, dass es bisher nur um Überlegungen und nicht um Fakten geht. „Ich bin offen für neue und andere Ideen, wir können über alles reden.“ Doch für 2019 drängt allmählich die Zeit. Entweder rückt man in den Dezember, oder es bleibt beim vorgesehenen Januartermin im Grohe-Forum - parallel zu den Masters. In diesem Fall wäre nach Reimanns Vorstellungen auch ein Kombi-Ticket denkbar. Wer eine Karte für eine Veranstaltung kauft, hat auch bei der anderen Zutritt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben