Hagen. Meldungen über Messerattacken nehmen auch in Teilen Südwestfalens zu, wie ein blutiger Fall aus Olpe zeigt. Ein Überblick über die Region.

Die blutige Tat muss passiert sein, als das Heeresmusikkorps bei einem Zwischenstopp auf dem Weg vom Schützen- zum Marktplatz das andächtige Lied „Ich bete an die Macht der Liebe“ in die Stille der Olper Sommernacht spielte, so wie es in der Kreisstadt Tradition zum Ausklang eines Schützenfesttages ist. Vielleicht ereignete sich die Attacke auch kurz nach diesem Moment des Innehaltens. Tatzeit war laut Staatsanwaltschaft Siegen circa 1:30 Uhr. Zwischen der Macht der Liebe und der Kraft des Hasses lagen nur etwa 200 Meter.