So wird's gemacht

Beim Abschleppen eines Autos das Seil immer straff halten

Beim Abschleppen sollte das Seil zwischen den beiden Autos stets straff bleiben.

Beim Abschleppen sollte das Seil zwischen den beiden Autos stets straff bleiben.

Foto: dpa

Stuttgart  Wie kommt das liegengebliebene Auto zur nächsten Werkstatt? Eine Möglichkeit: Man lässt es von einem anderen Auto abschleppen. Dabei gilt eine wichtige Grundregel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Seil zwischen den Autos sollte beim Abschleppen nach Möglichkeit stets straff gespannt sein. Hängt es durch, sollte der Fahrer oder die Fahrerin im Pannenfahrzeug sanft bremsen, damit es sich wieder strafft. Dazu rät die Prüforganisation Dekra.

Am Steuer des abschleppenden Autos ist beim Einsatz eines Seils hingegen besonders viel Gefühl beim Anfahren und Schalten gefragt.

Besonders vorsichtig sollte man fahren, wenn im Pannenfahrzeug die Servolenkung ausgefallen ist und es dadurch schwerer zu steuern ist.

Generell gilt: An beiden Autos muss die Warnblinkanlage angeschaltet sein. Beim Abbiegen nutzt man Handzeichen statt der Blinker, weil das Warnlicht stets leuchten muss. So beschreibt es der ADAC in einem Ratgeber rund ums Abschleppen online .

Beim Rechtsabbiegen kann das beschwerlich sein. Die Experten raten, einfach den linken Arm aus dem linken Seitenfenster zu strecken und dann über das Autodach nach rechts zu zeigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben