Datingshow

Bachelorette: Sharon erkennt Kandidaten aus Stripshow wieder

| Lesedauer: 5 Minuten
Das ist die Bachelorette 2022

Das ist die Bachelorette 2022

In der neunten Staffel der Bachelorette (RTL) sucht Sharon Battiste nach ihrem Traummann. Wer die Schauspielerin ist und welches Schicksal die 30-Jährige prägt, zeigt das Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  In der Auftaktfolge zur neunten Staffel lernt Bachelorette Sharon die Kandidaten kennen. Einen der Männer hat sie schon nackt gesehen.

Wenn im normalen Leben ein Auto neben einer schönen Frau hält und die zwei Männer auf der Rückbank gut hörbar ihr Aussehen kommentieren, ist das mindestens unangenehm. Bei der RTL-Datingshow "Bachelorette" ist es ein fester Bestandteil der ersten Folge. Doch auch für die Rosenkavalierin selbst fährt am Kennenlernabend ein überraschender Kandidat vor: ein Mann, der sich bereits vor ihr ausgezogen hat.

Es ist der Auftakt der neunten "Bachelorette"-Staffel, die RTL am Mittwochabend feiert. In diesem Jahr sucht Sharon Battiste in Thailand unter 20 Männern die große Liebe. Battiste, 1,74 Meter groß, 30 Jahre alt, Kölnerin, die Mutter Deutsche, der Vater Jamaikaner, arbeitet als Schauspielerin und Model. Viele kennen sie aus der RTL-II-Soap "Köln 50667". Nun will sie im Fernsehen an ihren Vertrauensproblemen arbeiten, als erste schwarze Bachelorette Deutschlands.

"Ich nehme meinen Schutzmantel ab und öffne meine Seele", kündigt Battiste in ihrer Vorstellung an. Unter Tränen erklärt sie, in ihrer letzten Beziehung abgenommen und ihre Haare verloren zu haben. Battiste hat kreisrunden Haarausfall und trägt eine Perücke. Was genau in der Beziehung passiert ist, erklärt sie nicht. Nur so viel: "Die Zeit ist vorbei, an schlechte Männer zu geraten."

Bachelorette erkennt Kandidaten aus seiner Stripshow

Einer der Männer, der Bachelorette Sharon in dieser Staffel von sich überzeugen will, ist Basti aus Berlin. In seinem Steckbrief präsentiert RTL den 36-Jährigen als "Unternehmer". Worauf er spezialisiert ist, verrät der Sender allerdings nicht. Zum Glück scheint Battiste gerne kulturelle Veranstaltungen zu besuchen: "Ich glaube, ich habe dich schon mal gesehen", sagt sie bei Bastis Begrüßung. "Auf der Bühne."

Im Einzelinterview verrät die Rosenverteilerin schließlich, dass sie mit ihren Freundinnen schon mehrere Male die Stripshow von Basti und seinen Kollegen besucht hat. Der Berliner ist Mitgründer der bekannten Stripgruppe "Sixx Paxx", für die auch schon Marc Terenzi gestrippt (und gesungen) hat.

"War nett", resümiert Battiste zwinkernd. Wenn Basti in dieser Staffel nicht die Liebe findet, so dürfte er mit dem Auftritt nach der Corona-Pandemie zumindest gute Promo für sein Unternehmen gemacht haben.

Bachelorette 2022: Männer überschütten Sharon mit Geschenken

Bis auf wenige Ausnahmen glänzen die restlichen Männer in dieser Staffel bislang aber weder mit spannenden Geschichten noch mit Diversität: Allein bei der Vorstellung der Kandidaten bietet sich den Zuschauenden ein Einerlei aus Vollbärten, Brusttattoos und angespannten Bizepsen.

Neben ihren Hanteln haben die Männer aber auch Ansprüche mitgebracht: Beim Gewichteheben am Strand diskutieren sie schon vor dem Kennenlernen mit der Bachelorette, was diese idealerweise mitbringen müsste: "Sie muss gut aussehen", antwortet einer der Männer. Gut mit Kindern können sollte sie auch.

Als die Männer schließlich vor der Bachelorette stehen, verwandeln sich die meisten von ihnen allerdings in schlotterige Teenies und nervöse Romantiker. Das spiegelt sich auch in den Geschenken wieder, die die Bachelorette am Ende des Abends mit auf ihr Zimmer nehmen darf. Ihre Ausbeute: ein Liebesbrief, ein herbeigezauberter Lutscher, ein Blumenstrauß, ein Kuscheltier-Elefant mit dem Namen Steffen (von einem Kandidaten mit dem Namen Steffen) und ein Gläschen Oregano, mit dem die Bachelorette vermutlich nicht kochen wird. "Das ist immer das erste Gewürz, das ich von der Pizza runternehme", gesteht sie.

Bachelorette 2022: Fußballer Max legt merkwürdigen Auftritt hin

Das Oregano-Geständnis der Bachelorette bleibt an diesem Abend aber nicht die merkwürdigste Aussage. Kandidat Max, Fußballspieler aus Köln, scheint sich von einem unüberlegten Satz zum nächsten zu hangeln. Direkt zur Begrüßung fragt er die sichtlich verwunderte Bachelorette, ob sie Englisch kann. Dann zeigt er ihr den Spruch auf seinem T-Shirt. "Waiting for a girl like you", steht darauf, zu Deutsch: Ich warte auf ein Mädchen wie dich.

Auch als die Bachelorette erklärt, dass sie Fußball mag, wählt Max die Offensive: "Dann wirst du eine gute Spielerfrau." Schnell wird klar: Der Kölner lässt nichts unversucht. Später erklärt er im Einzelinterview, dass Sharon seinem Typ entspreche: "Ich stehe auf braungebrannte Frauen", so Max. Nur, dass Battistes Hautfarbe nicht von der Sonne, sondern von der Herkunft ihres Vaters kommt.

Während manche einem Kühlschrank besseres Flirtpotenzial als Max zugestehen würden, scheint sich die Bachelorette nicht an ihm zu stören. Im Gegenteil: Max erhält die erste Rose des Abends, gefolgt vom Oregano-Verschenker Alexandros. Insgesamt überstehen 17 der 20 Kandidaten die erste Nacht der Rosen.

"Mal gucken, was für einen Tiefgang das noch haben wird", sagt Kandidat Yannick, als er seine Rose in der Hand hält. Nach einem ersten Blick auf die Kandidaten lässt sich da nur sagen: In dieser Gruppe ist jeder Tiefgang willkommen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf waz.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fernsehen

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben