TV-Talk

Markus Lanz ist krank: Sendung muss spontan ausfallen

Markus Lanz: Der ZDF-Moderator im Porträt

Markus Lanz: Der ZDF-Moderator im Porträt

Seine Talkshow ist ein Dauerbrenner im ZDF: Wir zeigen im Video die beruflichen Stationen von Markus Lanz, seine Leidenschaft und seine kaum bekannte Ehefrau Angela Gessmann.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Markus Lanz sagt seine geplante Sendung mit Robert Habeck ab. Es ist der erste krankheitsbedingte Ausfall nach 1729 "Lanz"-Sendungen.

  • Am Mittwoch sorgte Markus Lanz für eine unerwartete Premiere
  • Seine Talkshow musste erstmals krankheitsbedingt ausfallen
  • Grund dafür waren Erkältungssymptome

Statt einem Talk mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck gibt es für in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (27.10.) wohl nur Hustensaft und Halsbonbons.

Bedingt durch Erkältungssymptome und Heiserkeit konnte Lanz die Sendung nicht wie geplant moderieren. Das teilte seine Redaktion am Abend mit – nur zwei Stunden vor dem geplanten Sendungsbeginn.

Markus Lanz sagt seine Sendung ab

Es ist der erste krankheitsbedingte Ausfall nach 1729 "Markus Lanz"-Sendungen. Die Redaktion bat um Verständnis für die spontane Absage. "Wir sind frohen Mutes, dass unser Moderator morgen wieder bei Stimme ist."

Schon seit Jahren ist "Markus Lanz" eine feste Institution in der deutschen TV-Landschaft. Gesendet wird normalerweise jede Woche dienstags bis donnerstags am späten Abend.

Markus Lanz moderiert die nach ihm benannte Talkshow seit 14 Jahren – die erste Sendung lief 2008. Aufgrund der Corona-Pandemie wird seit 2020 ohne Publikum im Studio gefilmt. Im März dieses Jahres wurde entschieden, dass es dabei auch in Zukunft bleiben soll.

2021 wurde der Talkshow der Deutsche Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Information" verliehen. (amw)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Fernsehen