Kabelfernsehen

Unitymedia: Probleme beim TV-Sendersuchlauf weiter ungelöst

Kunden von Unitymedia empfangen weiterhin nach der Senderumstellung nicht alle TV-Kanäle.

Kunden von Unitymedia empfangen weiterhin nach der Senderumstellung nicht alle TV-Kanäle.

Foto: Stephan Eickershoff

Köln.  Immer noch fehlen bei vielen Unitymedia-Kunden nach der Sender-Neuordnung zahlreiche TV-Kanäle. Bislang ist der Fehler nicht gefunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zahlreiche TV-Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia hängen bei der Sender-Neuordnung weiterhin in der Luft. Die Ursache für das Fehlerbild sei nicht identifiziert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Köln mit. Es gebe aber keinen Komplettausfall des TV-Empfangs. Bei einigen Kunden würden mehrere Privatsender nach dem Sendersuchlauf nicht gefunden werden. In Nordrhein-Westfalen hatte Unitymedia am Dienstag planmäßig mit der Sender-Neuordnung begonnen.

Unklar, wie viele Haushalte betroffen sind

Kurz nach dem Start traten die Probleme auf. Kunden berichteten in Foren und sozialen Netzwerken von Schwierigkeiten bei der Suche neuer Sendeplätze. Wie viele Haushalte in NRW betroffen sind, konnte Unitymedia weiterhin nicht sagen. Das Unternehmen arbeite im Hochdruck daran, den technischen Fehler zu beheben.

Der Kabelnetzbetreiber zählt in seinen Verbreitungsgebieten NRW, Baden-Württemberg und Hessen insgesamt 6,4 Millionen Kunden. Gut die Hälfte entfällt auf NRW. Die Sender-Neuordnung war nach der Abschaltung des analogen TV notwendig geworden. Den Kunden sollte eine bessere Ton- und Bildqualität und größere Programmvielfalt geliefert werden. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben