Fernsehserie

Vox zeigt Jens Büchners letzte Tage „Goodbye Deutschland“

Goodbye, Jens Büchner! Abschied vom Kultauswanderer!( †49)

Am Samstagabend starb Jens Büchner.

Am Samstagabend starb Jens Büchner.

Beschreibung anzeigen

Berlin   In „Goodbye Deutschland“ wird Vox im März Aufnahmen aus Jens Büchners letzten Tagen zeigen. Die Familie hat ihre Zustimmung gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im vergangenen November starb Schlagersänger Jens Büchner überraschend auf Mallorca. Jetzt wird der als „Malle-Jens“ bekanntgewordene Entertainer noch einmal im Fernsehen zu sehen sein: Am 11. März wird der TV-Sender in seiner Serie „Goodbye Deutschland“ Aufnahmen aus den letzten Tagen von Jens Büchner zeigen.

Büchner war vor allem seine Teilnahme in der Vox-Show über Auswanderer und am RTL-Dschungelcamp einem größeren Publikum bekannt geworden. Wie das Branchenmagazin „DWDL“ berichtet, sei ein Kamerateam von Vox auch bei Büchners letzten Tagen im Krankenhaus dabeigewesen. Die Familie habe nun ihre „explizite Zustimmung“ zur Ausstrahlung der Bilder gegeben, schreibt DWDL.

Fokus der Sendung soll auf Familie liegen

Laut der RTL-Mediengruppe, zu der Vox gehört, soll der Fokus der Sendung aber auf Jens Büchners Familie liegen. Unter anderem wird die Familie die Frage beschäftigen, ob sie auf Mallorca bleiben werden und ob das Fan-Café „Faneteria“ weiterhin betrieben werden kann.

Jens Büchners Ehefrau Daniela werde ebenso in den Blickpunkt genommen wie die zweijährigen Zwillinge Diego und Jenna sowie Jens Büchners ältester Sohn Volkan.

Außerdem sollen Weggefährten von Jens Büchner zu Wort kommen und auf das Leben und Wirken des Reality-TV-Stars zurückblicken. Jens Büchner starb am 17. November 2018 in Palma de Mallorca an Lungenkrebs. Fans und Kollegen trauerten um den Sänger und sprachen Daniela Büchner ihr Beileid aus.

Quelle: DWDL.de und Vox

(tki)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben