NRW. Zum Höhepunkt des Karnevals haben hunderttausende Jecke in NRW auf den Rosenmontagszügen gefeiert - von Köln bis Hagen. Unser Newsblog.

  • Der Straßenkarneval in NRW 2024 hat den Sessionshöhepunkt geschafft: Rosenmontag.
  • Auf den Karnevalsumzügen der Region von Köln über Essen bis Hagen feiern hunderttausende Menschen.
  • In Bottrop gab es am Mittag einen Heiratsantrag auf der Bühne, in Bochum bereitete eine Bombendrohung Sorgen - aber nur kurz.
  • Über die Karnevalszeit halten wir Sie in diesem Artikel über das jecke Treiben in NRW auf dem Laufenden.

Die fünfte Jahreszeit erreicht mit den Rosenmontagszügen und -partys in NRW ihren Höhepunkt. In vielen Städten, egal ob im Rheinland, im Ruhrgebiet oder in Westfalen, gibt es jecke Karnevalsumzüge. In diesem Artikel halten wir Sie über das Karnevalsgeschehen in der Region auf dem Laufenden.

Rosenmontag in NRW: Lob für die feiernden Jecken

20.20 Uhr: Die Bilanzen der Polizei in den NRW-Städten fallen bis zu diesem Zeitpunkt positiv aus - die Umzüge waren stark besucht, alles zusammengerechnet, dürften Millionen heute unterwegs gewesen sein. Aber außer einigen alkoholbedingten Ausfällen gab es - bis jetzt - wenig zu vermelden. In den Polizeiberichten wird die positive, entspannte Stimmung der Feiernden gelobt. So darf der Abend schunkelnd weitergehen.

Hier haben wir die besten Bilder des Tages zusammengestellt:

  • Die besten Bilder vom Zug in Essen
  • Die besten Bilder vom Zug in Duisburg
  • Die besten Bilder vom Zug in Gelsenkirchen
  • Die besten Bilder vom Zug in Bochum
  • Die besten Bilder vom Zug in Mülheim
  • Die besten Bilder vom Zug in Oberhausen
  • Die besten Bilder vom Zug in Düsseldorf

17.55 Uhr: Gaaaaanz allmäglich neigt sich der Rosenmontag dem Ende zu - auch wenn sicher in einigen Kneipen noch gefeiert wird. Klickt euch doch gerne durch unsere Fotostreckenm, wie zum Beispiel aus Duisburg - vielleicht entdeckt ihr euch ja am Straßenrand!

17.45 Uhr: Es wird langsam dunkel und die Züge lösen sich in den meisten Städten so langsam auf.

17.05 Uhr: Lust auf was Süßes? Allein in Köln sollen heute 300 Tonnen Kamelle verteilt werden!

Der Rosenmontagszug in Köln - hier werden heute 300 Tonnen Süßigkeiten verteilt.
Der Rosenmontagszug in Köln - hier werden heute 300 Tonnen Süßigkeiten verteilt. © dpa | Rolf Vennenbernd

16.45 Uhr: Unfassbar: Ersten Schätzungen zufolge sind rund 80.000 Menschen nach Rüttenscheid gekommen, um sich den Essener Rosenmontagszug anzuschauen.

16.10 Uhr: An alle Essener Jecken: Der Zug in Kupferdreh startet wahrscheinlich später, da einige Teilnehmer zunächst aus Rüttenscheid dorthin kommen müssen. Da der Zug in Rüttenscheid 45 Minuten Verspätung hatte, wirkt sich das auch auf den zweiten großen Zug in Essen aus, schreiben die Kolleginnen und Kollegen aus der Lokalredaktion.

16 Uhr: Kreative Kostüme, prachtvolle Mottowagen und jede Menge rheinischer Frohsinn. Die schönsten Fotos vom Düsseldorfer Karneval findet ihr in unserer Fotostrecke.

15.30 Uhr: Ein frisch verlobter Prinz, eingefangen von unserem Fotografen Thomas Gödde:

Ausgelassen feiert Karnevalsprinz Heiko II. beim Rosenmontagszug in Bottrop.
Ausgelassen feiert Karnevalsprinz Heiko II. beim Rosenmontagszug in Bottrop. © FUNKE Foto Services | Thomas Gödde

15.10 Uhr: Es geht eine Stadt weiter: Eigentlich hätten die beiden Rosenmontagsumzüge in Bochum schon längst auf der Straße sein sollen, doch eine Bombendrohung per E-Mail verhinderte pünktliche Starts. „Wenn am heutigen Tag der Rosenmontagsumzug stattfindet, wird es eine böse Überraschung für alle geben, welche daran teilnehmen“, hieß es unter anderem in dem Schreiben. Die Polizei hat die Strecken in Linden und Höntrop kontrolliert, nichts gefunden und die Präsenz noch einmal deutlich erhöht. Deshalb kann es jetzt los gehen, die Wagen haben sich in Bewegung gesetzt.

15 Uhr: Der Kölner Rosenmontagszug rollt aktuell durch die extrem volle Altstadt. Bisher gab es zum Glück keine besonderen Vorkommisse. Die Besucher lassen sich selbst durch einen kurzen Regenschauer die gute Laune nicht verderben.

14.58 Uhr: Auf dem Robert-Brauner-Platz in Herne steht aktuell Redakteur Arne Poll und fängt Stimmen zum Rosenmontagszug ein. Das Facebook-Video im voller Länge:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

14.40 Uhr: „Der Teufel hat den Schnaps gemacht, doch mit Stauder wird viel mehr gelacht.“ Na klar, wir sind in Essen. Dort hat grade das Ruhr Sound Orchester, verkleidet als Polizei-Spezialeinheit, mächtig eingeheizt. Neben Kamelle hagelte es in Rüttenscheid aber auch nasse Körner, den Schauer kommentiert ein Besucher lässig: „Es wird einmal feucht durchgewischt.“ Weitere Eindrücke gibt es hier:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

14.22 Uhr: Jonas Schlömer ist Karnevalsmuffel, obwohl er in Duisburg und Köln narrisiert wurde. Jetzt ist Schlömer Lokalredakteur in Gladbeck – und hoch erfreut über das bunte Treiben in der Ruhrgebietsstadt. Warum ihn der Gladbecker Karneval neu emotionalisiert und schöner ist als der Kölner.

14.08 Uhr: In Köln schien am Vormittag die Sonne, in Düsseldorf wird jetzt der Regen stärker. Der Feierstimmung tut das keinen Abbruch, wie die Lokalredaktion vor Ort betont – und auch zeigt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

14 Uhr: „Der schönste Wagen war der vorletzte – und der kam aus Voerde“, sagt Cowboy-Klaus auf dem Weseler Rosenmontagsumzug. Fehlende Kostümierungen bei vielen Zugzuschauern sowie Toilettenwagen und Bierbuden bemängelt dazu Begleiterin Cornelia, heute als Rotkäppchen verkleidet. Mehr von den Eindrücken der beiden - zum Text.

13.55 Uhr: Ne, wat schön!

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Weitere Informationen gibt es im Text.

13.50 Uhr: Mottowagen, Prominenz, Feiernde. Köln ist am Montag wieder eine der Haupstädte des Karnevals. Wir haben Fotos für euch mitgebracht:

Fotostrecke: So feiert Köln an Rosenmontag Karneval

Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Wir haben die besten Bilder.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Wir haben die besten Bilder. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © epd | Guido Schiefer
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Rolf Vennenbernd
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Oliver Berg
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet.
Der Rosenmontagszug in Köln, dieses Jahr unter dem Motto „Wat e Theater - wat e Jeckespill“, gehört zu den Höhepunkten von Karneval in Deutschland. Die dpa-Fotografen Oliver Berg und Rolf Vennenbernd sind in der Stadt unterwegs und haben Mottowagen und Feiernde abgelichtet. © dpa | Jonas-Erik Schmidt
1/29

13.37 Uhr: Auch in Duisburg rollt der Zug verspätet los. Grund sollen laut Zugleiter noch Probleme an der Strecke sein, berichtet die Lokalredaktion im Liveticker.

13.27 Uhr: In Essen rollt der Zug. Helau! Den Liveticker sowie ein Live-Video vom Zug, findet ihr hier.

13.15 Uhr: In Bochum sollten die Züge eigentlich auch gleich rollen - doch eine Bombendrohung verzögert den Start. Offenbar war eine schriftliche Drohung eingegangen, die zu Sicherheitsbedenken führte. Der Umzug in Bochum-Höntrop startet spätestens gegen 15 Uhr. In Bochum-Linden soll es spätestens gegen 16 Uhr losgehen. Die Lokalredaktion hält euch im Liveticker auf dem Laufenden.

12.20 Uhr: Der erste Sekt schmeckt schon jetzt, berichtet Jens Stubbe über seine Beobachtungen vom Rosenmontags-Rathausempfang in Hagen. Dort rollt der Zug ab 14 Uhr durch die Stadt.

12 Uhr: Närrische Machtübernahme im Rathaus – sind die Bochumer Narren etwa jeck geworden und haben sich im (Altweiber)Tag geirrt? Mitnichten, erklärt der Liveticker der Lokalredaktion.

11.40 Uhr: Der liebe Gott muss ein Kölner sein, sagen sie – schreibt Kollege Andi Böhme aus der närrischen Hauptstadt.. Kurz vor Mittag kommt die Sonne raus und die Menschen in der Altstadt warten friedlich feiernd auf den Zug. Einen Mann erwärmt das noch nicht so recht:

Ein Motivwagen beim Rosenmontagszug in Köln bildet den ukrainischen Präsidenten Selenskyj ab. Das Motto des Wagens: „To be or Nato be“.
Ein Motivwagen beim Rosenmontagszug in Köln bildet den ukrainischen Präsidenten Selenskyj ab. Das Motto des Wagens: „To be or Nato be“. © dpa | Rolf Vennenbernd

11.30 Uhr: Patrick Mahomes in Bottrop? An Karneval ist nichts unmöglich. Zugleiter Martin Döing hat sich als Quarterback der Kansas City Chiefs verkleidet, die in der Nacht in Las Vegas den Super Bowl gewannen. Zum Angebot unseres Vor-Ort-Kollegens Andreas Berten kommt ihr hier:

11.15 Uhr: Ungewöhliche Blüten treibt die Karnevals-Tradition am Montag in Wattenscheid-Höntrop. Dort streiten zehn bis elf Reiter beim „Gänsereiten“ um die Königswürde – Ziel ist nach Tierschützer-Protesten keine echte Gans, sondern eine Holzgans. Um 13 Uhr geht es im Südpark los, Informationen zum gleichnamigen Zug gibt es hier.

11 Uhr: Mit Köln und Düsseldorf kann der Rosenmontagszug in Essen nicht ganz mithalten, dennoch gehört die Veranstaltung vor allem in Rüttenscheid zu den größten in der Region. Um 13.11 Uhr geht es dort heute los, Iris Müller und Gerd Niewerth berichten im Liveticker – und haben vorher einen Blick auf Strecken, Zeiten und Sperrungen geworfen.

10.45 Uhr: Zurück nach Düsseldorf. Dort sorgen die Wagen von Jacques Tilly wieder für Gesprächsstoff, aber schaut selbst:

10.30 Uhr: Bottrop gehört heute zu den Frühstartern, der Zug ist gestartet – und wird von uns auf Instagram und Facebook begleitet:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

10.15 Uhr: In Südwestfalen ging es vor allem am Sonntag rund. Am Rosenmonatg ziehen die die Karnevalisten durch Hagen und mehrere Gemeinden im Altkreis Brilon.

10.03 Uhr: Schauen wir auf den Niederrhein. Dort machen sich heute unter anderem in Goch, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Wesel die Züge auf den Weg.

9.56 Uhr: Natürlich wird nicht nur in Düsseldorf und Köln gefeiert, auch in den großen (und kleinen) Städten im Ruhrgebiet finden heute Rosenmontagsumzüge statt. So zum Beispiel in Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hattingen, Herne, Mülheim und Velbert.

9 Uhr: Kurzer Rückblick. Wir waren am Wochenende im Ruhrgebiet und am Niederrhein unterwegs und haben Impressionen mitgebracht:

Karneval im Ruhrgebiet und am Niederrhein: Viele Bilder von den Umzügen und Sitzungen am Wochenende:

8.35 Uhr: Seit 8 Uhr rollen die Mottowagen des Düsseldorfer Wagenbauers Jacques Tilly aus der Wagenbauhalle. Welche Motive in diesem Jahr zu sehen sein werden, war geheim gehalten worden. Ein Wagen zeigt Bundeskanzler Olaf Scholz mit Loch in der Stirn („Hohlaf Scholz“). Ein anderer Wagen, den unsere Reporterin fotografiert hat, zeigt Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungswesen verbunden mit dem Appell, diese nicht anzugreifen.

Dieser Rosenmontagswagen von Jacques Tilly thematisiert Angriffe auf Rettungskräfte.
Dieser Rosenmontagswagen von Jacques Tilly thematisiert Angriffe auf Rettungskräfte. © Düsseldorf | Jasmin Ohneszeit

8.28 Uhr: Einige Frühaufsteher haben sich schon gut drei Stunden vor Start des traditionellen „Zochs“ in der Kölner Innenstadt eingefunden. Man wolle in der ersten Reihe am Wegesrand stehen, wenn die Wagen endlich vorbeikommen, sagte eine Karnevalistin, die mit einer Freundesgruppe unterwegs war. Andere Jecken eilten vorbei, um etwas weiter entfernt einen vermeintlich besseren Platz für den Kamelle-Reigen zu finden. Der größte Rosenmontagszug in Deutschland soll achteinhalb Kilometer lang sein, Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will sich unter das Fußvolk mischen.

Karnevalisten gehen am frühen Morgen vor dem Rosenmontagszug durch die Severinstraße in Köln.
Karnevalisten gehen am frühen Morgen vor dem Rosenmontagszug durch die Severinstraße in Köln. © dpa | Henning Kaiser

5.51 Uhr: Mit den Rosenmontagszügen erreicht der Straßenkarneval am Montag seinen Höhepunkt. Während die Narren an Weiberfastnacht mit Dauerregen zu kämpfen hatten, sind die Wetteraussichten für Montag zumindest etwas besser: Große Mengen Regen seien nicht zu erwarten, teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

Die Politiker der Ampelkoalition kommen an Rosenmontag traditionell groß raus: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erleidet dabei in Mainz als einäugiger Kapitän mit Augenklappe Schiffbruch, Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) führt sich in Köln als Elefant im Porzellanladen auf, weil sie Autokraten hin und wieder auch mal die Meinung sagt, und Finanzminister Christian Lindner (FDP) tritt - ebenfalls in Köln - als Sparschwein auf, eine vielleicht nicht ganz brandneue Idee. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) erscheint in Mainz als Fliegender Robert, eingedenk der Figur aus dem „Struwwelpeter“, weil er mit seinem Heizungsgesetz die Bodenhaftung verliert, während er in Köln seine Parteikollegin Ricarda Lang bei einem „Willkürenritt“ anschiebt.

Ein Motivwagen beim Kölner Umzug wird Bundesfinanzminister Christian Lindner als Sparschwein zeigen.
Ein Motivwagen beim Kölner Umzug wird Bundesfinanzminister Christian Lindner als Sparschwein zeigen. © dpa | Rolf Vennenbernd

Die Düsseldorfer haben ihre Motive wie stets noch nicht verraten. Ihr Wagenbauer Jacques Tilly ist der bekannteste deutsche Karnevalswagendesigner, dessen Figuren sogar aus dem Ausland angefragt werden. Seine Entwürfe wurden schon von Demonstranten in Rom und London bei Kundgebungen gegen die katholische Kirche und den Brexit mitgeführt.

Karneval in NRW: Das war der Sonntag

Karneval in Südwestfalen: Viele Eindrücke und Bilder von den Umzügen und Sitzungen am Wochenende

18.51 Uhr: Die Karawane zieht weiter - aber nur, wenn sie auch kann: Zehntausende Jecken mussten am Tulpensonntag in Oberhausen eine halbe Stunde länger warten, bis der große Karnevalszug an der Hermann-Albertz-Straße seine fast sieben Kilometer lange Kamellefahrt beginnen konnte. Uneinsichtige Autofahrer hatten im Bereich der Nohlstraße das weit im Voraus ausgeschilderte absolute Parkverbot für die Zugzeit missachtet. Ihre Fahrzeuge blockierten die Zugstrecke. Abschleppwagen rückten an. Die Polizei gab erst mit Verzögerung grünes Licht. Wie es dann weiter ging, das hat Dirk Hein aufgeschrieben.

Bollerwagenumzug in Essen-Werden

weitere Videos

    5000 Narren haben am Sonntag in Essen-Werden Straßenkarneval gefeiert. Für die Organisatoren ist der Umzug eine Antwort auf die Kölner „Schull- und Veedelszöch“.

    17.35 Uhr: Der Schaustellerverband hat in diesem Jahr das traditionelle Kö-Treiben in Düsseldorf vor dem Aus gerettet. Tausende Jecken feierten am Sonntag. Aber: Wird es 2025 wieder ein Kö-Treiben geben? Dieser Frage ist Jasmin Ohneszeit nachgegangen.

    16.48 Uhr: „Kranenburg treibt‘s bunt“ – und wie. Rund 1000 Teilnehmende auf den Wagen und in den Fuß- und Musikgruppen und viele Tausende Besucher am Streckenrand malten am Sonntag das Motto des 37. Kranenburger Frühschoppenzuges in den schönsten Farben. Was beim Frühschoppenzug auffiel.

    16.38 Uhr: Die Mau-Mau-Nacht im Bürgerhaus Überruhr ist Anlaufstelle für alle, die mit traditionellen Schunkelabenden sonst nicht viel an der Narrenkappe haben. Was die Sitzung so besonders macht und wie es künftig weiter geht, haben unsere Essener Kollegen hier aufgeschrieben.

    16.25 Uhr: Der Rosensonntagszug ist der Höhepunkt des Karnevals im Norden von Hagen. 35.000 Besucherinnen und Besucher haben sich das närrische Treiben in Boele angesehen und gefeiert. Unsere Kollegen waren vor Ort.

    NRW-Ministerpräsident Wüst läuft mit Fußgruppe beim Kölner Rosenmontagszug

    16.18 Uhr: Premiere beim Rosenmontagszug in Köln: Als erster amtierender Ministerpräsident wird Hendrik Wüst am Montag in einer Fußgruppe mitlaufen. „Gemeinsam mit den Jecken der Karnevalsgesellschaft Rocholomäus e. V. wird der Ministerpräsident die 8,5 Kilometer Zugstrecke zu Fuß zurücklegen und mit den zahlreichen Karnevals-Begeisterten im und um den „Zoch“ den traditionellen Karnevals-Höhepunkt der Session feiern“, so eine Sprecherin der Staatskanzlei.

    16.04 Uhr: Tausende Jecken haben heute beim traditionellen Kö-Treiben auf der Luxusmeile Karneval gefeiert. Unsere Fotografen haben die schönsten Momente eingefangen.

    15.59 Uhr: Kamelleregen mal anders. Beim Tulpensonntagszug in Voerde gab‘s von den teilnehmenden Landwirten nichts Süßes - sie verteilten säckeweise Möhren, Äpfel und hartgekochte Eier. Aber keine Sorge, Popcorn und Bonbons gab es auch. Die Details zum Zug und welcher Mottowagen besonders gefallen hat, hat unsere Kollegin Emelie Amberge in ihrem Text zusammengefasst.

    14.14 Uhr: Mit Bekenntnissen zu Toleranz und Vielfalt sind am Sonntag die „Schull- und Veedelszöch“ durch Köln gezogen. „Tierisch jeck - jede Jeck is wellkumme“ und „Mer sin all e kölsche Jewächs“ (Wir sind alle ein Kölsches Gewächs) hieß es dort zum Beispiel auf Kölsch. Daneben forderten die Kölner Schulen eine bessere Ausstattung. „Drei Jahre im Container sind genug“ oder „Tablets für alle“ stand auf Transparenten.

    13.05 Uhr: Trotz seines öffentlichen Gestichels gegen Wesel trägt der Comedian Abdelkarim seit Sonntag den Eselorden der Stadt am Niederrhein. Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp überreichte dem 42-jährigen Kabarettisten am Sonntag den jecken Orden bei einer Karnevalsveranstaltung. Die Auszeichnung, die sich am Weseler Symboltier orientiert, wird für humorvolle „Eseleien“ oder an Persönlichkeiten verliehen, die die Kreisstadt deutschlandweit bekannt gemacht haben.

    12.11 Uhr: Europas größter Kinderkarnevalszug zieht durch den Duisburger Norden. Am Tulpensonntag stellen sich rund tausend Beteiligte aus Karnevalsgesellschaften und örtlichen Gruppen am Hamborner Altmarkt für den Niederrheinischen Kinderkarnevalszug auf: Ab 14.11 Uhr geht es dann, anders als in den Vorjahren, wieder über die historische Zugstrecke. Mit Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen findet in diesem Jahr die 60. Ausgabe des jecken Umzugs statt – passend dazu ist auch das Motto: „60 Jahre sind nicht genug – er lebt weiter, unser Kinderzug!“

    In Köln laufen am Sonntag die Schull- und Veedelszöch.
    In Köln laufen am Sonntag die Schull- und Veedelszöch. © dpa | Oliver Berg

    11.03 Uhr: Am Rosenmontag können sich die Jecken in Nordrhein-Westfalen auf milde Temperaturen freuen. Allerdings muss beim bunten Treiben mit grauem Himmel und Regenschauern gerechnet werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) geht von zunächst starker Bewölkung und gebietsweise schauerartigem Regen aus. Im Tagesverlauf soll es von Westen her auflockern und niederschlagsfrei blieben, bis dann im Laufe des Nachmittags aber wieder einzelne Schauer möglich sind.

    10.12 Uhr: In Oberhausen schlängelt sich einer der größten närrischen Lindwürmer durch die Innenstadt. Im vergangenen Jahr verfolgten nach Angaben von Polizei und Veranstaltern rund 130.000 Jecken das Treiben an. Um 14 Uhr geht es närrisch los.

    9.48 Uhr: Das Kölner Dreigestirn ist für die restlichen Karnevalstage auf ein Duo reduziert: Jungfrau Frieda muss am Sonntag am Hüftgelenk operiert werden und kann deshalb auch nicht am Rosenmontagszug teilnehmen. Die Ärzte hätten Frieda - die eigentlich ein Friedrich ist - absolute Bettruhe verordnet, teilte das Festkomitee Kölner Karneval am Samstag mit. Prinz Sascha I. und Bauer Werner würden die Auftritte für den Rest der Session allein absolvieren.

    9.11 Uhr: Zwei kleinere Umzüge gibt es heute in Essen und Voerde. Am Niederrhein werden beim Tulpensonntagszug mehrere Tausend Besucher erwartet. Der waddische Bollerwagenumzug in Werden wartet in diesem Jahr mit einer Rekordteilnehmerzahl auf. 600 Menschen ziehen in 24 Gruppen durch den Stadtteil. Noch mehr wollten mit. Die Anmeldelisten mussten vorzeitig geschlossen werden.

    8.20 Uhr: Einen Tag vor Rosenmontag ziehen am Sonntag Schulen und Vereine durch die Kölner Innenstadt. Die „Schull- und Veedelszöch“ umfassen dieses Jahr 7500 Teilnehmer und 80 Gruppen. Die Geschichte der „Schull- und Veedelszöch“ reicht bis ins Mittelalter zurück. Heute laufen vor allem Schüler im Zug mit und greifen Themen auf, die mit ihrem Alltag zu tun haben. Alle tragen selbst gemachte Kostüme, die Vorbereitungen dafür beginnen immer schon im Sommer.

    Samstag, 10. Februar: Karnevalszüge ziehen in vielen NRW-Städten durch die Straßen

    20.30 Uhr: 80 Mottowagen und rund 80.000 Jecken waren in Oberhausen beim Kinderkarnevalszug dabei - und standfest mussten sie sein. 70 Minuten benötigte die Karawane, einen Standort zu passieren. Dirk Hein hat sich den Zug angeschaut und berichtet.

    19.15 Uhr: Unser Fotograf war auch beim Samstagszug in Duisburg und Moers mit dabei. Die schönsten Fotos haben wir in einer Bilderstrecke gesammelt - hier geht‘s lang.

    18.30 Uhr: Auch in Menden waren die Karnevalisten in Feierlaune. Der Kostümball im Karnevalszelt der MKG „Kornblumenblau“ war schon am Nachmittag ausverkauft, nix ging mehr. Mehr dazu lesen Sie hier.

    18.15 Uhr: Der Nelkensamstagszug von Duisburg nach Moers ist sehr beliebt - in diesem Jahr waren tausende Jecken auf den Straßen dabei. Doch nicht alles lief optimal. Larissa Wettels hat die Tops und Flops aufgeschrieben.

    Viel los auch auf den Straßen in Heiligenhaus beim Nelkensamstagszug.
    Viel los auch auf den Straßen in Heiligenhaus beim Nelkensamstagszug. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska

    17.30 Uhr: Karneval wird vor allem für die Veranstalter immer teurer. Der große Nelkensamstagszug von Duisburg nach Moers ist finanziell kaum noch zu stemmen - und steht daher für 2025 auf der Kippe. Deshalb gab‘s beim Umzug an diesem Samstag eine besondere Spendenaktion. Und: Haben die Leute gespendet? Diego Tenore hat es aufgeschrieben.

    16.35 Uhr: „Es war genial“, resümierte Hans-Peter Suchand vom Comitee Düsseldorfer Carneval. Was er meint: Es sollen beim Kinder- und Jugendumzug mindestens 30.000 Menschen auf den Düsseldorfer Straßen unterwegs gewesen sein. Die schönsten Fotos gibt es hier.

    14.58 Uhr: Das Festkomitee Bottroper Karneval hat mit den Karnevalsgesellschaften und den Prinzenpaaren den letzten Aufgalopp vor dem Rosenmontagszug gefeiert: In der Alten Börse haben die Tollitäten den Tresor geknackt und Bälle und Kamelle unters jubelnde Volk gebracht. Die 60 besten Bilder gibt‘s hier.

    Gute Stimmung garantiert - wie hier beim Straßenkarneval in Bochum.
    Gute Stimmung garantiert - wie hier beim Straßenkarneval in Bochum. © FUNKE Foto Services | Vladimir Wegener

    13.07 Uhr: Gleich fliegen in einigen Städten wieder die Kamelle! Aber was ist, wenn man dadurch verletzt wird oder ein Bonbon die Brillengläser zerspringen lässt? Was beim Karneval beachtet werden muss, damit die Versicherung zahlt, lesen Sie hier.

    11.03 Uhr: Gute Nachrichten für Jecken: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, bleibt es heute weitgehend trocken und es herrschen milde Temperaturen. Der Sonntag startet dann allerdings mit dicken Wolken und es regnet gelegentlich. Zum Nachmittag lockert es auf bei Höchsttemperaturen zwischen 7 und 13 Grad. Örtlich kann es auch noch Schauer geben. Am Rosenmontag erwarten Wetterexperten anfangs noch Regen. Es ist wechselhaft bewölkt, später sind einzelne Schauer möglich und die Höchsttemperatur sinkt auf sieben bis zehn Grad.

    10.21 Uhr: Am Nelkensamstag ziehen einige Karnevalszüge durch die Region: Um 13.30 Uhr startet der Nelkensamstagszug von Duisburg-Homberg bis Moers. Die Veranstalter rechnen jährlich mit 120.000 bis 150.000 Närrinnen und Narren, die am Straßenrand singen und schunkeln. Um 15.11 Uhr zieht der Kinderkarnevalszug durch Duisburg-Wehofen. Zur selben Zeit findet der Kinderkarnevalszug in Oberhausen-Osterfeld statt (Start 15 Uhr). Viele kleine und große Besucher aus den Niederlanden und Deutschland werden beim Kinderkarnevalsumzug durch den Emmericher Ortsteil Elten erwartet. (Start: 14.11 Uhr)

    Freitag, 9. Februar: NRW-Karnevalshochburgen erwarten eine Million Jecken

    16.45 Uhr: Leider kommt es auch an Karneval immer wieder zu Notfällen. Wer wegen Gewalt, sexueller Belästigung oder anderen Gründen Hilfe braucht, findet sie an verschiedenen Anlaufstellen. Welche das in Düsseldorf, Köln und am Niederrhein sind, hat Tobias Kaluza zusammengefasst.

    15.20 Uhr: Heute ist es karnevalsmäßig eher ruhig in den Städten - das ändert sich aber, wenn der Straßenkarneval auf seinen Höhepunkt am Rosenmontag zusteuert. Dann werden allein in den NRW-Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf weit mehr als eine Million Jecken erwartet. Hier noch ein paar weitere spannende Karnevalszahlen:

    • Das Comitee Düsseldorfer Carneval rechnet mit 500.000 bis 600.000 Menschen am Straßenrand, in Köln werden 800.000 Menschen erwartet
    • In NRW sind an den Karnevalstagen etwa 62.000 Polizeikräfte im Einsatz
    • 7,5 Kilometer ist der Kölner Karnevalszug lang - damit ist er landesweit der größte. 175 Wagen sind unterwegs, in Düsseldorf sind es 123.

    14.30 Uhr: Zurück aus dem Karnevals-Koma? Dann aufgepasst, vielleicht findet ihr euch auf den Fotos unserer Fotografinnen und Fotografen von Altweiber wieder:

    Ruhrgebiet

    Niederrhein

    Sauer- und Siegerland

    6.05 Uhr: Viel Regen und deutlich weniger Menschen auf den Straßen – das ist die Bilanz des ersten Karnevalstages in der Region. In Düsseldorf sei es „auffällig unauffällig“ gewesen und „so ruhig wie lange nicht mehr“ , sagte ein Sprecher der Polizei. Vor allem der Dauerregen war wohl dafür verantwortlich, dass viele Menschen lieber zu Hause blieben oder sich zumindest früher auf den Heimweg machten. Am Abend habe es einige „kleinere Streitigkeiten“ gegeben, berichtet der WDR. Größere Zwischenfälle seien aber ausgeblieben.

    Auch in den Ruhrgebietsstädten und am Niederrhein waren am Donnerstagabend weniger Menschen in den Innenstädten unterwegs. Und auch dort sei die Weiberfastnacht weitgehend friedlich verlaufen, melden etwa die Polizeistellen in Essen, Duisburg und Wesel. Nach dem Auftakt steht nun das Karnevalswochenende vor der Tür – dann soll auch der Regen zumindest etwas nachlassen.

    Unart oder Hochgenuss? Mett-Berliner dürfen an Karneval inzwischen nicht mehr fehlen.
    Unart oder Hochgenuss? Mett-Berliner dürfen an Karneval inzwischen nicht mehr fehlen. © Bochum | Dirk Kamperhoff

    Zum Auftakt der heißen Phase des Karnevals gab es auch in Köln weniger Schlägerein, Diestähle und sexuelle Übergriffe. Was die Kölner Polizei in der rheinischen Karnevalshochburg mit den Jecken alles erlebt, lesen Sie hier.

    In Düsseldorf sei die Polizei mit so vielen Kräften wie nie zuvor im Einsatz gewesen, habe aber „nichts Schlimmes“ zu bearbeiten gehabt, sagte ein Sprecher am Abend: „mal eine Körperverletzung, mal ein Randalierer“. Vermutlich habe das schlechte Wetter dazu beigetragen, dass nicht so früh so viele aggressive, betrunkene Jugendliche auf den Straßen unterwegs gewesen seien, sagte der Sprecher. „Nicht vergleichbar mit früheren Altweiber-Jahren.“

    Karneval 2023: Die Fotos der Rosenmontagszüge in NRW

    Der Karnevalswagen des Zugleiters des Rosenmontagszuges überquert als Novum in der 200 jährigen Geschichte der Parade die Deutzer Brücke. In diesem Jahr startet der Zug zum erstmal rechtsrheinisch.
    Der Karnevalswagen des Zugleiters des Rosenmontagszuges überquert als Novum in der 200 jährigen Geschichte der Parade die Deutzer Brücke. In diesem Jahr startet der Zug zum erstmal rechtsrheinisch. © dpa | Roberto Pfeil
    Teilnehmer des Rosenmontagszuges überqueren als Novum in der 200 jährigen Geschichte der Parade die Deutzer Brücke.
    Teilnehmer des Rosenmontagszuges überqueren als Novum in der 200 jährigen Geschichte der Parade die Deutzer Brücke. © dpa | Roberto Pfeil
    Wagenbauer Jacques Tilly zeigt beim Düsseldorfer Rosenmontagszug wieder seine berühmten Wagen. In diesem Jahr bekommt auf der Protest im Iran Unterstützung.
    Wagenbauer Jacques Tilly zeigt beim Düsseldorfer Rosenmontagszug wieder seine berühmten Wagen. In diesem Jahr bekommt auf der Protest im Iran Unterstützung. © dpa | Federico Gambarini
    Die Düsseldorfer Rosenmontagswagen von Wagenbauer Jacques Tilly sind jedes Jahr ein Highlight. Hier wird Russlands Wladimir Putin beim Blutbad in der Ukraine gezeigt.
    Die Düsseldorfer Rosenmontagswagen von Wagenbauer Jacques Tilly sind jedes Jahr ein Highlight. Hier wird Russlands Wladimir Putin beim Blutbad in der Ukraine gezeigt. © dpa | Federico Gambarini
    Auch die Düsseldorfer freuen sich nach zwei Jahren Pause auf einen richtigen Rosenmontagszug.
    Auch die Düsseldorfer freuen sich nach zwei Jahren Pause auf einen richtigen Rosenmontagszug. © dpa | Federico Gambarini
    Am Rosenmontag gibt es den ersten Bochumer Rathaussturm nach Corona.
    Am Rosenmontag gibt es den ersten Bochumer Rathaussturm nach Corona. © FUNKE Foto Services | Bastian Haumann
    Die Bochumer Jecken nehmen dem Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (Mitte) den symbolischen Schlüssel zur Macht beim Rathaussturm ab.
    Die Bochumer Jecken nehmen dem Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (Mitte) den symbolischen Schlüssel zur Macht beim Rathaussturm ab. © FUNKE Foto Services | Bastian Haumann
    Beim traditionellen Prinzenfrühstück im Rathaus von Duisburg bekommt Prinz Kai-Uwe (li.) von Oberbürgermeister Sören Link den Schlüssel zur Stadt überreicht.
    Beim traditionellen Prinzenfrühstück im Rathaus von Duisburg bekommt Prinz Kai-Uwe (li.) von Oberbürgermeister Sören Link den Schlüssel zur Stadt überreicht. © FUNKE Foto Services | STEFAN AREND
    Karnevalsumzug am Rosenmontag durch das Viertel Neumühl in Duisburg.
    Karnevalsumzug am Rosenmontag durch das Viertel Neumühl in Duisburg. © FUNKE Foto Services | Michael Dahlke
    Karnevalsumzug am Rosenmontag 2023 durch Duisburg-Neumühl.
    Karnevalsumzug am Rosenmontag 2023 durch Duisburg-Neumühl. © FUNKE Foto Services | Michael Dahlke
    Essener Karnevalisten feiern Rosenmontag in Rüttenscheid.
    Essener Karnevalisten feiern Rosenmontag in Rüttenscheid. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska
    Karnevalisten feiern Rosenmontag in Essen-Rüttenscheid.
    Karnevalisten feiern Rosenmontag in Essen-Rüttenscheid. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska
    Der Rosenmontagszug in Essen lockt Jecken und Feierlustige an.
    Der Rosenmontagszug in Essen lockt Jecken und Feierlustige an. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska
    Jecken beim Kölner Rosenmontagszug 2023.
    Jecken beim Kölner Rosenmontagszug 2023. © dpa | Roberto Pfeil
    Der NRZ-Wagen beim Rosenmontagszug in Düsseldorf 2023.
    Der NRZ-Wagen beim Rosenmontagszug in Düsseldorf 2023. © FUNKE Foto Services | Kai Kitschenberg
    Viele Zuschauer säumen am die Strecke vom Rosenmontagszug in Dingden.
    Viele Zuschauer säumen am die Strecke vom Rosenmontagszug in Dingden. © FUNKE Foto Services | Arnulf Stoffel
    Der Rosenmontagszug zieht durch Dingden.
    Der Rosenmontagszug zieht durch Dingden. © FUNKE Foto Services | Arnulf Stoffel
    44. Karnevalszug in Bislich am Rosenmontag 2023 in Wesel-Bislich.
    44. Karnevalszug in Bislich am Rosenmontag 2023 in Wesel-Bislich. © FUNKE Foto Services | Markus Joosten
    Erstmals seit 2020 findet in Duisburg wieder der traditionelle Rosenmontagsumzug in der Innenstadt statt. 40 Prunk-, Motto- und Marketenderwagen nehmen teil.
    Erstmals seit 2020 findet in Duisburg wieder der traditionelle Rosenmontagsumzug in der Innenstadt statt. 40 Prunk-, Motto- und Marketenderwagen nehmen teil. © FUNKE Foto Services | Ilja Höpping
    Ein Mottowagen fährt an Rosenmontag durch die Düsseldorfer Altstadt.
    Ein Mottowagen fährt an Rosenmontag durch die Düsseldorfer Altstadt. © FUNKE Foto Services | Fabian Strauch
    Ein kostümierter Musikzug nimmt am Festumzug teil. In Düsseldorf findet der erste Rosenmontagszug seit drei Jahren statt.
    Ein kostümierter Musikzug nimmt am Festumzug teil. In Düsseldorf findet der erste Rosenmontagszug seit drei Jahren statt. © dpa | Federico Gambarini
    Eine Touristin macht in Düsseldorf ein Selfie mit venezianisch verkleideten Karnevalisten beim Rosenmontagszug.
    Eine Touristin macht in Düsseldorf ein Selfie mit venezianisch verkleideten Karnevalisten beim Rosenmontagszug. © dpa | Federico Gambarini
    "Mer fier dat Läwe!" (wir feiern das Leben) steht als Motto auf einem Wagen im Festumzug in Düsseldorf. © dpa | Federico Gambarini
    Erry Stoklosa (2.v.l.) und Günther „Bömmel“ Lückerath (r), beides Gründungsmitglieder der Kölner Musikgruppe Bläck Fööss, fahren im Kölner Festumzug mit.
    Erry Stoklosa (2.v.l.) und Günther „Bömmel“ Lückerath (r), beides Gründungsmitglieder der Kölner Musikgruppe Bläck Fööss, fahren im Kölner Festumzug mit. © dpa | Oliver Berg
    Der Mottowagen
    Der Mottowagen "Verkörperte Zitate", dem Motto der Session von 1911, mit einer Darstellung des russischen Präsidenten Putin der den Teufel küsst, fährt im Kölner Festumzug mit. © dpa | Oliver Berg
    Der Mottowagen
    Der Mottowagen "Nix bliev wie et es", dem Motto der Session von 1997, mit einer Darstellung eines Mullahs und der Iranerin Mahsa Amini die ein Schild mit der Aufschrift "Frauen, Leben,Freiheit" hält, fährt im Kölner Festumzug mit. © dpa | Oliver Berg
    Der Mottowagen
    Der Mottowagen "Strauß bunter Ideen", dem Motto der Session 1865, mit einer Darstellung eines afghanischen Taliban fährt im Festumzug mit. In Köln findet der erste Rosenmontagszug seit drei Jahren statt. © dpa | Oliver Berg
    Ein Mottowagen befasst sich mit dem Thema der kulturellen Aneignung, auch im Karneval. In Düsseldorf findet der erste Rosenmontagszug seit drei Jahren statt.
    Ein Mottowagen befasst sich mit dem Thema der kulturellen Aneignung, auch im Karneval. In Düsseldorf findet der erste Rosenmontagszug seit drei Jahren statt. © dpa | Federico Gambarini
    Karnevalisten und Jecken feiern Straßenkarneval in Essen-Rüttenscheid.
    Karnevalisten und Jecken feiern Straßenkarneval in Essen-Rüttenscheid. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska
    Der Rosenmontagszug fährt durch Rüttenscheid.
    Der Rosenmontagszug fährt durch Rüttenscheid. © FUNKE Foto Services | Kerstin Kokoska
    Die Karnevalisten feiern in Neukirchen-Vluyn Mitte beim Rosenmontagszug.
    Die Karnevalisten feiern in Neukirchen-Vluyn Mitte beim Rosenmontagszug. © FUNKE Foto Services | Volker Herold
    Rosenmontagszug in Neukirchen-Vluyn 2023.
    Rosenmontagszug in Neukirchen-Vluyn 2023. © FUNKE Foto Services | Volker Herold
    Karneval 2023: Erstmals seit 2020 findet in Duisburg wieder der traditionelle Rosenmontagsumzug in der Innenstadt statt.
    Karneval 2023: Erstmals seit 2020 findet in Duisburg wieder der traditionelle Rosenmontagsumzug in der Innenstadt statt. © FUNKE Foto Services | Ilja Höpping
    40 Prunk-, Motto- und Marketenderwagen nehmen am Duisburger Rosenmontagszug teil. Für die musikalische Begleitung sorgen mehr als 20 Musikzüge.
    40 Prunk-, Motto- und Marketenderwagen nehmen am Duisburger Rosenmontagszug teil. Für die musikalische Begleitung sorgen mehr als 20 Musikzüge. © FUNKE Foto Services | Ilja Höpping
    Rosenmontagszug 2023 in Duisburg.
    Rosenmontagszug 2023 in Duisburg. © FUNKE Foto Services | Ilja Höpping
    Viele Zuschauer säumen am die Strecke vom Bollerwagenzug durch Ginderich. Rosenmontag finden die meisten Umzüge im Straßenkarneval statt.
    Viele Zuschauer säumen am die Strecke vom Bollerwagenzug durch Ginderich. Rosenmontag finden die meisten Umzüge im Straßenkarneval statt. © FUNKE Foto Services | Arnulf Stoffel
    Rosenmontagszug in Wesel-Ginderich.
    Rosenmontagszug in Wesel-Ginderich. © FUNKE Foto Services | Arnulf Stoffel
    Rosenmontagszug in Wesel-Ginderich 2023.
    Rosenmontagszug in Wesel-Ginderich 2023. © FUNKE Foto Services | Arnulf Stoffel
    Der Pöstertreck durch Oberhausen Alstaden am Rosenmontag, den 20. Februar 2023.
    Der Pöstertreck durch Oberhausen Alstaden am Rosenmontag, den 20. Februar 2023. © FUNKE Foto Services | Kerstin Bögeholz
    Der Pöstertreck durch Oberhausen Alstaden am Rosenmontag, den 20. Februar 2023.
    Der Pöstertreck durch Oberhausen Alstaden am Rosenmontag, den 20. Februar 2023. © FUNKE Foto Services | Kerstin Bögeholz
    Knapp 10.000 Tausend Menschen sind beim Rosenmontagszug in Hattingen-Holthausen dabei.
    Knapp 10.000 Tausend Menschen sind beim Rosenmontagszug in Hattingen-Holthausen dabei. © FUNKE Foto Services | Walter Fischer
    Der Rosenmontagzug in Mülheim an der Ruhr.
    Der Rosenmontagzug in Mülheim an der Ruhr. © FUNKE Foto Services | Olaf Fuhrmann
    Der Rosenmontagzug in Mülheim an der Ruhr.
    Der Rosenmontagzug in Mülheim an der Ruhr. © FUNKE Foto Services | Olaf Fuhrmann
    1/43

    Karneval in NRW: Hier gibt es weitere Informationen