Adventszeit

Düsseldorf hat Sieben-Themen-Weihnachtsmarkt eröffnet

Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als die Lichter der großen Tanne auf dem Handwerkermarkt am Rathaus zum ersten Mal leuchteten.   

Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als die Lichter der großen Tanne auf dem Handwerkermarkt am Rathaus zum ersten Mal leuchteten.   

Foto: Düsseldorf Tourismus

Düsselorf.   Bis zum 30. Dezember dürfen sich Markt-Besucher in Düsseldorf auf 222 Verkaufshütten und viele Angebote freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer Ansprache vor dem historischen Rathaus hat Oberbürgermeister Thomas Geisel am Donnerstagabend offiziell die Düsseldorfer Weihnachtsmarktsaison eröffnet. Für den festlichen Rahmen der Eröffnung sorgten Fabian Schmelcher und Yvonne Birkel als Gesangsduo, ein Blechbläserensemble mit weihnachtlichen Liedern sowie ein Weihnachtsengel.

Ab sofort und bis zum 30. Dezember tauchen die sieben Themenmärkte des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes die Innenstadt von der Altstadt bis zur Schadowstraße in eine festliche Stimmung. Auch an Heiligabend sind die 222 Verkaufshütten erstmals zwischen 10 und 14 Uhr für die Besucher geöffnet. Gemeinsam mit dem Riesenrad am Rhein, der DEG-Winterwelt mit der Eisbahn auf dem Corneliusplatz sowie den vielen aufwändig dekorierten Schaufenstern des Einzelhandels bietet der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre für Freizeit- und Shoppingerlebnisse.

Große Tanne leuchtet endlich wieder

Zahlreiche Zuschauer waren dabei, als die Lichter der großen Tanne auf dem Handwerkermarkt am Rathaus am Donnerstag zum ersten Mal leuchteten – das traditionelle Symbol der Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Im Rahmen der Eröffnungszeremonie wurde auch Dieter Wilmering mit einer Dankesurkunde geehrt. Der 76 Jahre alte Händler war viele Jahrzehnte auf dem Handwerkermarkt mit einer beliebten Wurstbraterei präsent. Seine Nachfolger führen die traditionsreiche Hütte auch nach seinem Rückzug vom aktiven Arbeitsleben weiter.

Das Highlight auf dem Kö-Bogen-Markt ist in diesem Jahr der illuminierte „Lichterhimmel“. Eine Überdachung, unter der man nicht nur in Ruhe seinen Glühwein oder heißen Kakao trinken, sondern regelmäßig Live-Musik hören kann. Täglich wechselnde Künstler spielen dort immer um 19 Uhr Weihnachtsmusik. Die Bandbreite reicht von Bluegrass über Gospel bis hin zu Alphornbläsern.

Gemeinsames Weihnachtssingen an vier Terminen

Der Lichterhimmel ist auch der musikalische Hotspot für das gemeinsame Weihnachtssingen. Für viele ist es das Schönste an der Weihnachtszeit, zusammen mit anderen Menschen die Klassiker unter den Weihnachtsliedern zu singen. In Düsseldorf hat man 2018 viermal die Gelegenheit, aktiv teilzunehmen: Am 6., 14., 18. und 22. Dezember, jeweils um 19 Uhr unter dem Lichterhimmel. Geschlossen ist der Weihnachtsmarkt am 25. November und 25. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben