Festival

Parookaville 2020 fällt aus: Das passiert mit den Tickets

Das Festival Parookaville in Weeze fällt 2020 wegen der Auswirkungen durch den Coronavirus aus.

Das Festival Parookaville in Weeze fällt 2020 wegen der Auswirkungen durch den Coronavirus aus.

Foto: Ingmar Kreienbrink

Weeze.  Traurige Nachricht für alle Parookaville-Fans: Das Festival fällt 2020 wegen des Coronavirus aus. Ticket-Inhaber werden zeitnah über Optionen informiert.

Die Hoffnung war bei den meisten Parookaville-Fans nur noch gering. Seit Mittwoch herrscht Gewissheit: 2020 wird die Festival-Stadt am Airport Weeze ihre Pforten nicht öffnen. Parookaville muss wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden: Die Bundesregierung hat am Nachmittag klar gestellt, dass alle Großveranstaltungen in Deutschland bis zum 31. August verboten sind. Die sechste Auflage von Parookaville war für das Wochenende vom 17. bis 19. Juli geplant.

"Die Aussagen bezüglich der Durchführung von Großveranstaltungen sind unmissverständlich. Da wir in diesem Zeitraum liegen, wird Parookaville nicht stattfinden", bestätigte Parookaville-Sprecher Philipp Christmann der Redaktion am Mittwochabend.

Parookaville will das Geld für die Tickets zurückerstatten

Die Ticket-Besitzer werden zeitnah über ihre Optionen informiert. Eines ist allerdings schon klar: Wer sein Geld für das Festival-Visa zurückerstattet haben möchte, wird es auch bekommen. Das hatten die Veranstalter bereits vor Wochen für den Fall einer Absage versprochen.

Für das größte deutsche Event der elektronischen Musik mit täglich über 70.000 Besuchern am Airport Weeze hatten die Organisatoren lange Zeit noch Optimismus verbreitet. Umso größer dürfte die Enttäuschung sein, dass die Ausbreitung des Coronanvirus keine andere Option zuließ als eine Absage für solch ein Mega-Event mit Besuchern aus Dutzenden Ländern.

Zahlreiche Stars waren für das Line up von Parookaville 2020 gebucht

Zum Line up des Festivals gehören in diesem Jahr nationale und internationale DJ-Stars wie Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren, Steve Aoki, Felix Jaehn, Amelie Lens, Oliver Heldens, Marshmello, Scooter, Felix Jaehn, Robin Schulz, Scooter und Afrojack.

Tomorrowland 2020 in Belgien ist ebenfalls abgesagt

Ebenfalls abgesagt wurde am Mittwoch das berühmteste EDM-Festival der Welt: Auch Tomorrowland kann 2020 in Belgien wegen der Auswirkungen durch den Coronavirus nicht stattfinden. Das Festival war zeitgleich mit Parookaville geplant. Die belgische Regierung hat ebenfalls alle Großveranstaltungen bis Ende August verboten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben