Parookaville 2017

Stromausfall bei Parookaville 2017 - Alle Farben glänzt mit Jam-Session

Weeze.  Als am Mischpult der Strom ausfiel, legte Alle Farben mit seinem Team eine Jam-Session hin. Die Live-Bühne war ein Gewinn für Parookaville.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der viele Regen am Wochenende hat nicht nur bei den Besuchern für Missmut gesorgt, die bei der Abreise von Parookaville im Matsch steckengeblieben sind. Auch einige DJs wurden auf die Probe gestellt, da bei den Wassermassen auch mal der Strom an einer Bühne kurz ausfallen konnte. Umso mehr wurden die Künstler bejubelt, wenn sie darauf entspannt reagierten. Auf der Hauptbühne ließ sich Afrojack nicht die Laune verderben und freute sich darüber, dass Tausende Bürger ihm mit ihren Smartphone-Lichter zuwunken.

Einen ganz besonderen Parookaville-Moment kreierte "Alle Farben", als bei ihm auf der zweitgrößten Bühne für mehrere Minuten das Mischpult ausfiel. Da der Berliner DJ schließlich auf der "Live-Bühne" stand und einen Trompeter sowie mehrere Sänger dabei hatte, gab die Crew eine spontane Jam-Session und performte mit dem Publikum "Little Hollywood". Dazu kamen noch einige Spielchen, bis irgendwann doch wieder der Strom floss.

Live-Bühne war ein großer Gewinn für das Festival Parookaville

Eine waschechte Parookaville-Hochzeit
Eine waschechte Parookaville-Hochzeit

Mit einem seiner größten Hits, der Neuauflage des Reamonn-Klassikers "Supergirl", verabschiedete sich "Alle Farben" unter großem Jubel von den Parookaville-Besuchern. Anschließend übernahm Paul Kalbrenner das Ruder auf der Live-Bühne, die ein echter Gewinn für die musikalische Vielfalt des Festivals war. Hier zeigten weitere DJs wie Klingande, Younotos und Galantis, wie sie mit Musikern aus Elektronischer Musik ein abwechslungsreiches "Live-Erlebnis" schaffen können.

200 DJs haben an dem Wochenende auf einem Dutzend Bühnen in Weeze aufgelegt - darunter internationale Stars wie David Guetta, Tiesto, Axwell /\ Ingrosso, Snake, Martin Solveig und Felix Jaehn. Mit 80.000 Besuchern ist Parookaville zum größten deutschen Festival für Elektronische Musik gewachsen.