Festival

Parookaville - diese Anbieter haben das beste Handy-Netz beim Festival in Weeze

70.000 Musik-Fans feiern in der Festival-Stadt Parookaville.

70.000 Musik-Fans feiern in der Festival-Stadt Parookaville.

Foto: Ingmar Kreienbrink

Weeze.  Schlechter Handy-Empfang auf Festivals ist ärgerlich. Bei Parookaville haben nur zwei der drei großen Anbieter Vodafone, Telekom, und o2 extra Masten für ein besseres Netz aufgestellt.

Wenn viele Menschen zusammenkommen, ist es völlig normal, dass es Probleme mit dem Handynetz geben kann. Wenn gleich 70.000 auf einen Schlag in einem abgegrenzten Raum zusammenkommen, wird es umso unwahrscheinlicher, dass man sich in einem stabilen Netz bewegt. Das müssen die Besucher des Festivals Parookaville bis Sonntag in Weeze einkalkulieren, wenn sie mobil mit anderen Kontakt aufnehmen wollen. Deshalb bestand für die großen Telekommunikations-Anbieter die Möglichkeit, das Handynetz mit zusätzlichen Masten auf dem Gelände neben dem Airport zu verstärken - doch nicht alle haben diese Chance genutzt.

Parookaville-Bürger, die im Netz von Telekom und Vodafone surfen, können sich über je vier zusätzliche Masten auf dem Festival-Gelände freuen, die das Netz stabilisieren sollen. "O2 hatte daran leider kein Interesse", bedauert Mitorganisator Bernd Dicks. Nahe der niederländischen Grenze und noch ohne Besucher kann man in Parookaville als O2-Kunde kaum bis gar nicht im Internet surfen oder Nachrichten via Whatsapp verschicken.

Parookaville 2019 - das sollte kein Besucher verpassen

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte mit seinen Freunden auf dem Festival-Gelände von Parookaville stets fixe Treffpunkte ausmachen. Bei zwölf Bühnen und bis zu 45.000 Musik-Fans vor der Mainstage kann man sich leicht mal verlieren. Und wer sich dann auf das Handy-Netz verlässt,...

Am Donnerstag ist der große Anreise-Tag für die Camper von Parookaville 2019. 40.000 haben Tickets für die Zeltstätten erworben. Am Nachmittag startet auf der Campsite die erste Pre-Party. Zum Line up gehören Lost Identity, Lari Luke, Blasterjaxx, Dynoro, Frdy, Le Shuuk und Laidback Luke. Die Pforten zu der fiktiven Festival-Stadt öffnen sich dann am Freitag. Hier gibt es alle Infos rund um das Festival Parookaville:

Alle Infos zu Parookaville
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben