Schauspielhaus

Nina-Hagen-Konzert in Bochum abgesagt

Nina Hagen zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern.

Nina Hagen zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlern.

Foto: Dirk Bauer

Bochum.   Das für heute Abend, 23. Januar, angekündigte Konzert von Nina Hagen & Band im Schauspielhaus fällt aus. Hagen hat eine Halsentzündung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das für den 23. Januar im Schauspielhaus geplante Konzert „Brecht & Blues“ von Nina Hagen & Band muss aus Krankheitsgründen verschoben werden. Die Künstlerin leidet an einer Halsentzündung, die ihr einen Auftritt unmöglich macht.

Für das ausgefallene Konzert wird es am Dienstag, 9. April, um 19.30 Uhr einen Ersatztermin im Schauspielhaus geben. Und weil die Kartennachfrage enorm groß war, und Karteninhaber, die am 9. April keine Zeit haben, auf jeden Fall ein Vorstellungsbesuch ermöglicht werden soll, findet am folgenden 10. April direkt ein Zusatzkonzert statt – ebenfalls um 19.30 Uhr und ebenfalls im Großen Haus.

Ticket behalten ihre Gültigkeit

„Es tut uns sehr leid für alle Nina-Hagen-Fans, die sich auf das Konzert genauso gefreut haben wie wir. Umso glücklicher sind wir, dass wir so schnell gleich zwei neue Termine finden konnten“, so Miriam Lüttgemann, stellvertretende Intendantin am Schauspielhaus. Das gesamte Theaterteam wünscht Nina Hagen gute Besserung.

Tickets für das Konzert behalten ihre Gültigkeit für das Ersatzkonzert am 9. April. Die Karten können aber auch dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden, um sie gegen Karten für den 10. April einzutauschen oder sich den Kartenpreis erstatten zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben