Konferenz & Konzert

Die Ramones auf dem Podium

| Lesedauer: 3 Minuten
Marky Ramone (re.) kommt mit seiner Band am 16.7. nach Düsseldorf. Am Nachmittag talkt er, abends wird getrommelt wie einst hinter Johnny, Joey & Dee Dee.

Marky Ramone (re.) kommt mit seiner Band am 16.7. nach Düsseldorf. Am Nachmittag talkt er, abends wird getrommelt wie einst hinter Johnny, Joey & Dee Dee.

Foto: Romina A. Vallejos

Düsseldorf.  Bei der „Electri_City Conference“ in Düsseldorf sprechen Wegbegleiter über die Ramones. Auch Marky Ramone kommt – am Tag nach seinem Siebzigten.

Als Bassist spielte er u.a. bei den Industrial-Pionieren Die Krupps und der Punk-Band Male. Inzwischen schreibt Rudi Esch aber mehr über Musik, als dass er selber welche macht. Mit seinem Buch „Electri_City“ veröffentlichte der Düsseldorfer 2014 ein Standardwerk über die Elektroszene seiner Heimatstadt um Bands wie Kraftwerk. „Ich hatte sehr gute Kritiken, z.B. in der FAZ. Daraufhin wollte die Stadt gerne was Weiterführendes mit mir machen“, erinnert sich Esch, wie seine Talk-Reihe „Electri_City Conference“ entstand.

„Electri_City Conference“ mit Gästen aus New York

Im achten Jahr findet die Reihe mit Persönlichkeiten der Popkultur bereits statt. Nach Elektronischer Musik wurde auch Punk zum Thema – als Gesprächsgast reiste etwa Glen Matlock von den Sex Pistols in die Landeshauptstadt. Bei der Ausgabe am 16. Juli steht nun US-Punk im Fokus, und der ist untrennbar mit einem Namen verbunden: Ramones. Das Quartett in Lederjacken legte 1974 den Grundstein für die gesamte Bewegung.

Tour-Manager begleitete über 2000 Konzerte

„Über die New Yorker Szene wollte ich immer schon mal etwas machen – den Club CBGB, Bands wie Blondie, Television und natürlich die Ramones“, erklärt Rudi Esch. „Vor drei Jahren hab’ ich in New York dann den Karikaturisten John Holmstrom kennengelernt, er hat mit seinem Magazin ,Punk’ damals der Szene erst ihren Namen gegeben.“

Holmstrom, der auch Plattencover für die Ramones zeichnete, ist am 16.7. nun einer der Talkgäste bei der „Electri_City Conference“ im Düsseldorfer Hotel Me and All. Ebenfalls auf dem Podium: Monte A. Melnick, der die Ramones als Tour-Manager bei ihren über 2000 Konzerten begleitete, sowie der New Yorker Fotograf George Dubose. Er lichtete die Ramones für zahlreiche Plattencover ab, wohnt aber seit 20 Jahren in Köln und hat deshalb die kürzeste Anreise.

Ramones-Set im Kultclub

Prominentester Gast ist freilich Marky Ramone, seit Bandeintritt 1978 der Ramones-Drummer mit den meisten Dienstjahren. Da die Urformation der Band komplett im Jenseits weilt, gibt’s niemanden, der mehr Zeit mit Joey, Johnny und Dee Dee auf der Bühne verbracht hat. Marky Ramone lässt seinen Worten zudem Taten am Schlagzeug folgen: Mit seiner Band ist er derzeit auf Europa-Tour und heizt den Fans mit 40 Ramones-Klassikern pro Abend ein – am 16.7. im legendären Düsseldorf Punkclub Ratinger Hof.

Die Achtel auf der Hihat schlägt er dabei noch so rasant wie einst unter dem riesigen Ramones-Bühnenadler – und das, obwohl er bereits im Rentenalter ist. Seinen 70. Geburtstag feiert der Mann aus Brooklyn (bürgerl. Marc Bell) just am Freitag in Düsseldorf. Wir wünschen „Gabba Gabba Hey“!

Electri_City Conference: 16.7., 14 Uhr Düsseldorf (Hotel Me & All). Marky Ramone live: 20 Uhr, Ratinger Hof.Karten für ca. 12 € (Talk) bzw. ca. 28 € (Konzert) auf eventbrite.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Veranstaltungstipps

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben