Betrug

Neues Fake-Gewinnspiel auf Facebook lockt mit „Tiny Home“

Mit einem „Tiny Home“ wie diesem ködern Internet-Betrüger derzeit Nutzer von Facebook.

Mit einem „Tiny Home“ wie diesem ködern Internet-Betrüger derzeit Nutzer von Facebook.

Foto: Tiny Home/Facebook

Berlin  Zuletzt lockte ein Campingvan, jetzt ein Mini-Haus auf Rädern: Internet-Betrüger ködern Facebook-User mit einem neuen Fake-Gewinnspiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Offenbar haben sich die Internet-Betrüger in diesem Sommer auf Camping-Fans eingeschossen: Nachdem in den letzten Tagen tausendfach ein Fake-Gewinnspiel mit einem Campingvan als vermeintlichem Gewinn die Runde auf Facebook machte, werden Nutzer jetzt mit einem „Tiny Home“ gelockt.

Auf der gleichnamigen Seite wird ein nobles Mini-Haus auf Rädern als Gewinn eines Gewinnspiels ausgelobt, das es so aber nicht gibt. Nutzer werden dazu aufgefordert, einen Kommentar zum Post zu schreiben, diesen auf ihrer Pinnwand zu teilen und die Seite zu liken, wenn sie denn eine Chance auf das „Tiny Home“ haben wollen. Und obwohl über die Masche in den letzten Tagen von mehreren Medien berichtet wurde, scheint sie wieder zu funktionieren: mehr als 13.000 Likes sammelte der Beitrag, der am Donnerstagmorgen gepostet wurde.

Fake-Seiten haben oft kein Impressum und sind nur wenige Tage alt

Dass es sich um kein echtes Gewinnspiel handelt, erkennt man schon bei einer kurzen Überprüfung der Seite. Communities wie die namens „Tiny Home“ werden meist in kurzen Abständen erstellt, geschlossen und dann mit leicht abgewandeltem Namen wieder neu eröffnet. Beim zuletzt mehrfach veröffentlichten Fake-Gewinnspiel gingen die Communities etwa erst als „Campingfreunde“ und dann als „Camperfreunde“ online. Auch die Seite „Tiny Home“ blieb nicht lange im Netz – am Donnertagnachmittag war sie nicht mehr aufrufbar.

Dementsprechend sind diese Seiten meist erst wenige Tage alt, wenn sie ihre „Gewinnspiele“ ausloben. Sie haben in den meisten Fällen nur einen Beitrag gepostet, haben kein Impressum und führen auch keine Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel auf, was eigentlich vorgeschrieben ist.

Betreiber von Fake-Seiten können aus Likes Geld machen

Auch der Verein „Mimikama“, der sich gegen Betrug im Internet einsetzt, warnt vor Fake-Gewinnspielen dieser Art. Motiv für die Betreiber solcher Fake-Seiten ist laut dem Verein der Gewinn an Likes und an Daten.

Relativ harmlos für den Nutzer bleibt das Ganze, wenn die Betreiber einfach nur Likes sammeln wollen, um die Seite mit größerer Fangemeinde wieder zu verkaufen. Es gab aber auch schon Fake-Fälle, bei denen die Betreiber im Laufe des vermeintlichen Gewinnspiels ihren Aufruf bearbeitet und um einen Link ergänzt haben, der wiederum auf Seiten mit Schadsoftware oder in eine Abo-Falle führte.

Damit nicht noch mehr Nutzer auf Facebook auf das Fake-Gewinnspiel reinfallen, rät „Mimikama“ dazu, solche Seiten bei Facebook zu melden und Freunde auf den Fake hinzuweisen. (leve/ba)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben