Feuerwehr

Identität der Wasserleiche in der Ruhr geklärt

Foto: Dietmar Wäsche

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wickede.Die Wasserleiche, die am Sonntag in der Ruhr bei Wickede gefunden wurde, ist identifiziert. Es handelt sich nach Polizeiangaben um einen 59-jährigen Mann aus Wickede. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.

Die Leiche, die am Sonntagnachmittag in der Ruhr beim Kraftwerk in Warmen entdeckt wurde, ist identifiziert worden. Laut Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen 59-jährigen Mann aus Wickede.

Die Leiche wurde am Sonntagnachmittag in der Ruhr beim Kraftwerk Warmen entdeckt. Zunächst war die Identität des Mannes unklar. Mittlerweile konnt er identifiziert werden: Es handelt sich um einen 59-Jährigen aus Wickede. Der Pressesprecher der Polizei in Unna, Martin Volkmer, teilte mit, dass ein Fremdverschulden auszuschließen sei.

Spaziergänger entdeckten die Leiche

Spaziergänger haben am Sonntag in der Ruhr bei Fröndenberg (Kreis Unna) einen im Wasser treibenden leblosen Körper entdeckt. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wickede konnte die Wasserleiche rund 100 Meter hinter einer kleinen Brücke, die zum Bootshaus eines Kanuclubs führt, vom Ufer aus mit einer langen Stange bergen, wie Oberbrandmeister Carsten Heine sagte. Der Bergungsort lag zwischen einem Wehr und einem kleinen privaten Wasserkraftwerk. (dapd/pim)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben