Polizeieinsatz

48-Jähriger droht Familie mit Pistole: Festnahme durch SEK

Symbolbild. Ein 48-Jähriger hatte in einem Wohnhaus Angehörige mit einer Pistole bedroht.

Symbolbild. Ein 48-Jähriger hatte in einem Wohnhaus Angehörige mit einer Pistole bedroht.

Foto: Oliver Berg / picture alliance / dpa

Halle/Westfalen.  Ein Familienstreit ist am Freitagabend in Halle/Westfalen eskaliert. Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen einen alkoholisierten Mann fest.

Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben am Freitagabend in Halle/Westfalen einen 48-jährigen Mann nach einem heftigen Streit zu Hause festgenommen. Er war alkoholisiert und bedrohte Familienangehörige mit einer Pistole.

Wie die Polizei in der Nacht zu Samstag mitteilte, war es zuvor zu einer verbalen Auseinandersetzung unter Familienangehörigen gekommen. Der alkoholisierte 48-Jährige drohte den Anwesenden dann mit einer Schusswaffe. Die Angehörigen konnten daraufhin alle das Haus unverletzt verlassen. Nur eine 69-jährige Angehörige blieb länger im Haus, sie wurde laut Polizei nicht von dem Mann bedroht. Später aber habe auch sie das Haus verlassen.

Spezialkräfte stürmten Haus und nahmen Mann fest

Um 19.30 Uhr war der Streit im Haller Ortsteil Hörste der Polizei gemeldet worden, die mit einem Großaufgebot an Kräften anrückte. Gegen 23.30 Uhr stürmte dann das SEK das Haus. Der 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Nach der Festnahme wurde das Haus von der Polizei durchsucht. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Durchsuchung dauerte in der Nacht noch an. Die Ermittlungen laufen.

(dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben