Nachwuchs

Alec und Hilaria Baldwin verlieren zweites ungeborenes Kind

Hilaria und Alec Baldwin haben ihr ungeborenes Kind verloren.

Hilaria und Alec Baldwin haben ihr ungeborenes Kind verloren.

Foto: Sonia Moskowitzvia www.imago-images.de / imago images / ZUMA Press

Los Angeles.  Alec und Hilaria Baldwin haben erneut ein ungeborenes Kind verloren. Immer mehr Frauen gehen mit Fehlgeburten an die Öffentlichkeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf Instagram postet Hilaria Baldwin gerne Fotos, die sie entspannt beim Yoga und fröhlich mit ihren Kindern und Schauspieler-Ehemann Alec Baldwin zeigen. Am Dienstag verkündete sie jedoch eine traurige Nachricht über das soziale Netzwerk: Sie habe zum zweiten Mal innerhalb von sieben Monaten ihr ungeborenes Kind verloren.

In dem Instagram-Video spricht sie mit ihrer kleinen Tochter Carmen über die Fehlgeburt. „Wir sind sehr traurig, dass wir heute erfahren haben, dass unser Baby nach vier Monaten gestorben ist“, schrieb sie dazu.

Fehlgeburt: Viele Prominente unterstützen die Familie

„Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll. Ich stehe noch unter Schock.“ Die 35-Jährige hatte bereits im April über eine Fehlgeburt gesprochen, vor zwei Monaten bestätigte sie dann eine erneute Schwangerschaft.

Tausende Menschen kommentierten den Beitrag. Darunter auch viele Prominente. So schrieb Hailey Bieber (geb. Baldwin): „Es tut mir so Leid. Ich liebe euch“, neben den Beitrag ihrer Tante.

• Hintergrund: Justin und Hailey Bieber veröffentlichen Hochzeitsfotos

Das Baby wäre der fünfte gemeinsame Nachwuchs der Baldwins gewesen. Das Paar ist seit 2012 verheiratet. Die älteste Tochter des Schauspielers, der in der Comedysendung „Saturday Night Live“ regelmäßig US-Präsident Donald Trump spielt, stammt aus seiner Ehe mit der Schauspielerin Kim Basinger. Vor einem Jahr war Alec Baldwin festgenommen worden, weil er einen Mann geschlagen haben soll.

Viele Paare wissen wenig über das Risiko einer Fehlgeburt

Anfang des Jahres hatte auch Marie Nasemann ihre Fehlgeburt öffentlich gemacht. In sozialen Netzwerken schrieb das Model über den Verlust ihres ungeborenen Kindes. „Ich bin jung und gesund und habe nicht damit gerechnet, dass es nicht klappen wird.“ Postete sie auf Instagram.

Die Fehlgeburt sei für sie ein „Schock“ gewesen, darüber zu reden würde ihr helfen und sie hoffe mit ihrer Geschichte auch andere Frauen unterstützen zu können. (msb/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben