Unfall

Lkw-Fahrer stirbt bei schwerem Unfall auf der A2

Die A2 ist zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz gesperrt.

Die A2 ist zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz gesperrt.

Foto: Archiv

Bönen.  Die A2 ist nach einem schweren Lkw-Unfall gesperrt. Zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz waren am Morgen zwei Lkw ineinandergekracht — der Fahrer des auffahrenden Lasters starb noch an der Unfallstelle. Die Sperrung dauert vermutlich mehrere Stunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem schweren Lkw-Unfall ist die Autobahn A2 Richtung Oberhausen derzeit komplett gesperrt. Mitten im Berufsverkehr war gegen 8 Uhr zwischen Bönen und dem Kamener Kreuz ein Lkw auf einen zweiten Laster gefahren.

Der Unfall war ein Glied einer dreiteiligen Unfall-Kette: Hinter einem kleinen Blechschaden zweier Pkw hatte sich ein Rückstau gebildet — ein Lasterfahrer aus Gütersloh sah zu spät, dass der vor ihm fahrende Lkw deshalb abbremsen musste. Der Lkw krachte mit recht hoher Geschwindigkeit in den langsam fahrenden Laster (beladen mit Schüttgut).

Das Führerhaus des Unfall-Lkw wurde komplett eingedrückt. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrer (59) aus der Zugmaschine bergen — aber trotz aller Rettungsversuche starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Im Rückstau des Lkw-Unfalls wiederum ereignete sich Minuten später ein dritter Unfall: Der Fahrer eines Klein-Lkw übersah das Stauende und krachte in einen Fiat Ducato. Der Fiat-Fahrer wurde verletzt. Aus logistischen Gründen wurde er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten ist die A2 vermutlich noch bis mindestens 14 Uhr komplett gesperrt. Derzeit leitet die Polizei den Verkehr in Bönen von der Autobahn. Es hat sich ein Stau von mehreren Kilometern gebildet. Auch die Umleitungsstrecken sind voll.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben