Unfall

Münster: Mann wird beim Eiskratzen eingeklemmt und stirbt

Der 62-Jährige wollte seinen Wagen von Eis befreien. Dabei kam er ums Leben.

Der 62-Jährige wollte seinen Wagen von Eis befreien. Dabei kam er ums Leben.

Foto: Johannes Kruck / WAZ FotoPool

Münster.  Eigentlich wollte ein 62-Jähriger am Morgen nur das Eis von der Heckscheibe entfernen. Dabei starb der Mann allerdings auf tragische Weise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Eisentfernen ist ein Mann von seinem eigenen Auto eingeklemmt worden und ums Leben gekommen. Der 62-Jährige habe sich am Donnerstagmorgen in Münster hinter sein Auto begeben, um die Heckscheibe vom Eis zu befreien, teilte die Polizei mit.

Dabei rollte der Wagen, der auf abschüssigem Privatgelände stand, mit laufendem Motor und nicht angezogener Handbremse zurück. Der Münsteraner wurde in der Folge gegen einen Baum gedrückt und eingeklemmt, so die Polizei. Der 62-Jährige starb noch am Unglücksort. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben