Polizei

Sperrung ignoriert - 40-Tonner beschädigt frischen Asphalt

Symbolbild. Ein Lastzug ist auf der A4 an einer Absperrung vorbei durch eine Baustelle gerauscht.

Symbolbild. Ein Lastzug ist auf der A4 an einer Absperrung vorbei durch eine Baustelle gerauscht.

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Engelskirchen.   Auf fast zwei Kilometern Strecke hat ein Lastwagen in der Nacht eine frisch asphaltierte Fahrbahn der A4 beschädigt. Fahrer umfuhr Absperrung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von Bauarbeitern ist in der Nacht zu Sonntag ein Lastzug auf der A4 bei Engelskirchen gestoppt worden. Der Lastzug könnte beträchtlichen Schaden verursacht haben.

Autobahn ist wegen Fahrbahn-Bau noch bis Montagfrüh gesperrrt

Auf einer Strecke von gut 1,5 Kilometern war der 40-Tonner über die frisch asphaltierte Autobahn gefahren. Laut Polizei hatte der Fahrer, ein 47-Jähriger aus der Ukraine, gegen 23.30 Uhr zuvor eine Baustellenabsperrung umfahren und hatte dann seinen Weg auf der A4 fortgesetzt. Die Autobahn ist noch bis Montagfrüh, 5 Uhr, zwischen Engelskirchen und Overath gesperrt.

Zum Sachschaden gab es am Sonntag keine Einschätzung, teilte die Polizei mit. "Die Asphaltbaufirma wollte den Schaden erst noch bei Tageslicht begutachten", hieß es. Der Fahrer musste eine Sicherheitsleistung zahlen und habe dann mit dem Lastzug weiterfahren können, sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. (dae)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben