Fürstenhaus

Fürstin Charlène: Endlich wieder mit Töchterchen vereint

| Lesedauer: 3 Minuten
Charlène von Monaco: Das Leben der Fürstin

Charlène von Monaco: Das Leben der Fürstin

Charlene von Monaco ist mittlerweile die Fürstin von Monaco. So traf sie ihren damaligen Prinzen.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Ungewohnte Nähe zwischen Mutter und Tochter: Fürstin Charlène hat sich mit der siebenjährigen Gabriella auf der Fashion Week gezeigt.

Lange mussten sich die Monegassen Sorgen um ihre Fürstin machen. Das Volk und natürlich ihre Familie – Fürst Albert und die Zwillinge Gabriella und Jacques (7) – bekamen sie nur selten zu Gesicht. Doch nun präsentierte sich Charlène mit ihrem Töchterchen auf der alljährlich stattfindenden Fashion Week und postet auf ihrem öffentlichen Instagram-Account Fotos.

Charlène auf Fashion Week: "Erstes offizielles Event" für Tochter

"Ich habe jeden Moment genossen, meine Prinzessin auf ihr erstes offizielles Event vorzubereiten. Wir freuen uns auf einen tollen Abend bei den Fashion Awards", schrieb die 44-jährige Fürstin zu dem Bild, auf dem sie ihre Tochter fest im Arm hält. Beide sitzen vor einem Spiegel auf einem Hocker. Das Kind trägt eine elegante Robe, die mit blauen und rosafarbenen Blumen bestickt ist. Die Fürstin ist in einem champagnerfarbenen Kleid mit durchsichtigen Ärmeln zu sehen.

Dieser Mutter-Tochter-Modeausflug zu den Monte Carlo Fashion Awards habe sie begeistert, zitiert "Gala" die Fürstin. Gabriella sei überhaupt nicht nervös gewesen, sondern habe sich gefreut, auf der Bühne eine Show abzuziehen. "Gabriella liebt wie alle Mädchen in ihrem Alter Prinzessinnenkleider, ihre Frisur und probiert sogar meine Lippenstifte aus", verriet die Fürstin. "Gabriella hat einen ganz eigenen Stil und ich fördere gerne diese Individualität", so Charlène gegenüber der Zeitschrift "Monaco Matin". Lesen Sie auch: Charlène von Monaco: Schwere Rückkehr in den Palast

Die Monte-Carlo Fashion Week, deren Schirmherrin Charlène ist, wird seit 2013 in Monaco veranstaltet. Sie startete am vergangenen Montag und geht noch bis kommenden Freitag. Höhepunkt der Woche ist die Verleihung der MCFW Fashion Awards, die am Dienstagabend in der Opéra de Monte Carlo, im Opernhaus Monacos, über die Bühne ging.

Südafrika statt Monaco: Lange war die Fürstin abgetaucht

Wegen gesundheitlicher Probleme war Charlène monatelang in Südafrika. Ursprünglich hatte sie sich dort dem Kampf gegen die Nashorn-Wilderei widmen wollen. Wegen einer Hals-Nasen-Ohren-Entzündung durfte sie dann aber in kein Flugzeug steigen und konnte erst im November des vergangenen Jahres zurück nach Monaco reisen. Daraufhin begab sie sich in eine Klinik, Mitte März dieses Jahres hieß es dann von Palastseite, dass Charlène wieder zurück in Monaco sei. Anfang Mai hatte sie ihren ersten offiziellen Auftritt seit ihrem Klinikaufenthalt und zeigte sich gemeinsam mit ihrer Familie bei der Formel-E-Weltmeisterschaft in Monaco. Lesen Sie auch:

Der monegassische Fürst Albert II. und Charlène hatten sich nach vielen Beziehungsjahren am 23. Juni 2010 verlobt. Ein gutes Jahr später folgte die Hochzeit.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER