MoCa-Test

Donald Trump wird zerlegt – Test wird zur Peinlichkeit

Bohnen-Streit: Trump posiert jetzt mit Lebensmitteln

Der Chef des US-Lebensmittelkonzerns Goya lobt Donald Trump in höchsten Tönen. Kritiker des US-Präsidenten rufen deshalb zum Boykott der Marke auf, was wiederum Trump erzürnt. Bei dem Streit geht es auch um die Stimmen der Latinos.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  US-Präsident Donald Trump gibt gerne mit einem Test an, um zu zeigen wie fit er ist. Das Problem: Der Test ist nicht gerade schwer.

  • Wie fit ist Donald Trump? Diese Frage kann mitentscheidend für den Ausgang der US-Wahl in diesem Jahr sein
  • Ausgerechnet ein Journalist von Fox nahm den US-Präsidenten nun in einem Interview auseinander
  • Der Reporter Chris Wallace konfrontierte Trump auch mit einem Test, mit dem er derzeit prahlt
  • Die ersten paar Fragen seien einfach, musste Trump gestehen. Aber dann würden die Aufgaben wirklich hart, so der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Donald Trump berauscht sich dieser Tage mal wieder an einem Test, der beweisen soll, dass er mental topfit ist. „Ich habe den Test fehlerfrei bestanden“, sagte der US-Präsident im Interview mit dem Sender Fox News. Die Ärzte seien von dem Ergebnis „sehr überrascht“ gewesen.

Mehr noch: „Sie sagten, das ist unglaublich.“ Die Prahlerei nahm Chris Wallace zum Anlass, Trump vor laufenden Kameras noch einmal mit besagtem Test zu konfrontieren. Es endete nicht gut für den Präsidenten.

Donald Trump willigt in Test ein – das Schlamassel beginnt

Bislang war Fox News Donald Trump noch stets zur Seite gesprungen, wenn andere Medien ihn längst kritisierten. Nicht so dieses Mal. Wallace zeigte Trump eine Umfrage-Grafik, nach der die Bürger seinen demokratischen Kontrahenten für die nächste Präsidentschaftswahl im Dezember dieses Jahres, Joe Biden, als mental gesünder einschätzen. „Machen wir einen Test“, entgegnete Trump – und das Schlamassel für den 74-Jährigen begann.

US-Präsident mit „unglaublichen Ergebnisse“ bei Demenz-Test

Denn das „Montreal Cognitive Assessment“ ist ein Aufgabenzettel, mit dem normalerweise erste Anzeichen einer Demenzerkrankung festgestellt werden sollen. Wallace war vorbereitet. Er habe diesen kognitiven Test bereits selbst absolviert: „Es ist nicht gerade der härteste Test. Er beinhaltet ein Bild mit der Frage „Was ist das?“ – und es ist ein Elefant“, sagte der Reporter. Lesen Sie hier: Trumps irre Corona-Wende.

Die ersten paar Fragen seien einfach, musste Trump gestehen. Aber dann würden die Aufgaben wirklich hart, so der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Zur Einordnung: Die vorletzte Aufgabe auf dem Bogen lautet „Was ist die Gemeinsamkeit zwischen einer Banane und einer Orange?“ – Antwort: „Frucht“.

Wie schwer ist Trumps Test? Machen Sie selbst den MoCA-Test

„Ich habe alle 35 Fragen (so viele sind es nicht, Anm. d. Red.) korrekt beantwortet“, wiederholte Trump. Und Joe Biden, das könne er garantieren, würde dies nicht schaffen. Und Chris Wallace auch nicht. Der Reporter musste lachen. Lesen Sie hier: Joe Biden attackiert Donald Trump hart.

Doch den Schwierigkeitsgrad eines Tests empfindet jeder Getestete nun mal individuell. Können Sie mit dem US-Präsidenten mithalten? Finden Sie es heraus. Viel Glück!

Zum Test: Montreal Cognitive Assessment (MoCA)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben