Kartendienst

Google Maps: Neue Funktion hilft Vielfahrern beim Sparen

| Lesedauer: 3 Minuten
Leben ohne Google: 6 Alternativen für sicheres Surfen

Leben ohne Google: 6 Alternativen für sicheres Surfen

Ist Google wirklich die sicherste und beste Internetsuchmaschine? Hier sind 6 Alternativen für alle, die Ihre Daten noch besser schützen möchten.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Ob für den Umweltschutz oder um Geld zu sparen: Viele Menschen wollen möglichst wenig Sprit verbrauchen. Google Maps kann helfen.

  • Der Kartendienst Google Maps hat eine neue Funktion
  • Sie hilft Menschen, die viel mit dem Auto unterwegs sind, beim Sparen
  • Erfahren Sie hier die wichtigsten Infos über das neue Feature von Google Maps

Deutschland ist das Land der Autofahrer. Und dennoch wollen immer mehr Menschen hierzulande ihren Spritverbrauch verringern. Das liegt zum einen an den hohen Kraftstoffpreisen – als Folge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine kostete der Liter Super zum Teil über zwei Euro. Zum anderen zeigt der Klimawandel durch lange Hitzeperioden und anhaltende Trockenheit immer mehr, dass nicht mehr viel Zeit bleibt, um die Erderwärmung einzudämmen. Lesen Sie auch: Google Maps – Diese Tricks erleichtern den Urlaub

Bei dem Versuch, weniger Benzin zu verbrauchen, erhalten Autofahrerinnen und Autofahrer nun unerwartet Hilfe von der Navigationsapp Google Maps. Diese zeigt in Zukunft neben der schnellsten auch die kraftstoffsparendste Route an. Das hat der Google-Konzern nun angekündigt.

"Google Maps": So hilft die App beim Sprit-Sparen

"Die Funktion bezieht neben der Streckenlänge auch weitere Faktoren wie die Straßenneigung und Verkehrsstaus in die Berechnung ein", schreibt Google mit Blick auf das neue Feature. Zudem soll in der Google Maps-App direkt angezeigt werden, wie viel Sprit durch die effizientere Route eingespart werden kann.

Um die Funktion optimal nutzen zu können, ist es bei Google Maps bald möglich, anzugeben, ob das eigene Auto mit Super, Diesel oder elektrischem Antrieb fährt. So könne die Routenführung weiter optimiert werden, schreibt das Unternehmen. Auch interessant: Darum ist die Blitzer-Warnung von Google Maps in Deutschland verboten

In Deutschland soll das neue Feature in den kommenden Wochen eingeführt werden und allen, die die App auf dem Android-Smartphone oder dem iPhone nutzen, zur Verfügung stehen. Bereits seit Oktober 2021 steht die Funktion in den USA und Kanada zur Verfügung. Dort wurde laut Google inzwischen so viel CO2 eingespart, wie wenn man "100.000 Autos aus dem Verkehr gezogen" hätte. Global, so das Unternehmen, habe die spritsparende Routenplanung das Potenzial, über eine Million Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen. Mehr zum Thema: Bäume pflanzen als CO2-Kompensation – Wie sinnvoll ist das?

Umweltfreundliche Routen bei Google Maps: So nutzen Sie die Funktion

Wer die umweltfreundliche Routenplanung nutzen möchte, muss dafür einfach folgende Schritte befolgen.

  • Wie gewohnt den Zielort bei Google Maps eingeben und die Routenplanung starten.
  • In der Übersicht werden dann mehrere Routen angezeigt.
  • Eine von ihnen ist rechts neben der geschätzten Reisedauer mit einem Blatt gekennzeichnet.
  • Dabei handelt es sich um die spritsparende Route, durch einen Klick kann man sie auswählen und starten.

Wenn in der App keine Route mit Blatt angezeigt wird, ist die Funktion noch nicht verfügbar. Nutzerinnen und Nutzer müssen dann noch auf das nächste App-Update warten.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER