Spielplatz

Jemand hat Messerklingen an einer Kinderrutsche befestigt

Eine unbekannte Person hat Messerklingen auf einer Spielplatzrutsche befestigt. (Symbolbild)

Eine unbekannte Person hat Messerklingen auf einer Spielplatzrutsche befestigt. (Symbolbild)

Foto: Jonathan Schöps / Photocase / imago/Photocase

Detmold.  Angst in Detmold: Eine offenbar kinderhassende Person hat Messerklingen an einer Spielplatz-Rutsche befestigt. Es ist kein Einzelfall.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist eine grauenhafte Tat, die nicht nur Eltern erschrecken wird: Eine unbekannte, offenbar kinderhassende Person hat auf einer Spielplatzrutsche in Detmold Teppichmesserklingen positioniert. Laut Polizei so, dass sich die Kleinen bei der Benutzung hätten erheblich verletzen können.

Die Klingen seien am Podest der Rutsche angebracht gewesen – und ganz offensichtlich handelte es sich nicht um einen Einzelfall. Denn nach der Entdeckung bei einer Routinekontrolle von Stadtmitarbeiter, behielten Ermittler den Spielplatz im Auge, schauten täglich an der Rutsche vorbei.

Messerklingen auf der Rutsche sind kein Einzelfall

Die grausame Feststellung, über die die zuständige Polizei Lippe nun berichtet: In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden abermals Messerklingen positioniert. Dieses Mal am Auslauf der Rutsche, schwerer ausmachbar wegen des Rindenmulchs, der dort liegt. „Auch in diesem Fall war die Klinge so positioniert, dass sich Kinder dort schwerwiegende Verletzungen hätten zuziehen können“, so ein Behördensprecher.

Eine Spur zum Täter hat die Polizei noch nicht. Bisher haben sich auch keine Eltern mit verletzten Kindern gemeldet. „Bitte begleiten Sie ihre Kinder auf die Spielstätten und halten Sie Ausschau nach derartigen Fallen“, empfiehlt die Behörde Eltern. Sensibilisieren Sie ihre Kinder bitte auch vor der Benutzung der Spielgeräte auf eventuell platzierte, scharfe Gegenstände zu achten.“

Bei einem

Ein

Auf den

(ses)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben