Brückenunglück

Letzter Lkw rollt von eingestürzter Brücke in Genua

Dieser Lastwagen stand seit dem Brückenunglück auf dem noch intakten Teil der Brücke. Nun wurde er abtransportiert (Standbild aus einem Video der Feuerwehr).

Dieser Lastwagen stand seit dem Brückenunglück auf dem noch intakten Teil der Brücke. Nun wurde er abtransportiert (Standbild aus einem Video der Feuerwehr).

Foto: Vigili del Fuoco / dpa

Genua  Ein Lastwagen stand bis jetzt auf dem noch intakten Teil der eingestürzten Brücke in Genua. Nun hat die Feuerwehr ihn abtransportiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rund vier Monate nach dem Brückeneinsturz in Genua mit vielen Toten ist der letzte dort verbliebene Lastwagen von dem Viadukt entfernt worden. Die Feuerwehr veröffentlichte ein Video, wie Einsatzkräfte ihn am Samstag vom östlichen Überrest der Morandi-Brücke fuhren.

Die Autobahnbrücke war am 14. August eingestürzt, 43 Menschen starben. Nach Plänen von Bürgermeister und Sonderkommissar für den Wiederaufbau Marco Bucci soll mit den Abrissarbeiten am 15. Dezember begonnen werden.

Auch in Deutschland ist die Infrastruktur vielerorts marode

Mitte 2020 soll die neue Brücke eingeweiht werden können, sagte Bucci weiter. Das Unglück hatte dafür gesorgt, dass auch in Deutschland neue Überprüfungen von maroden Straßen und Brücken angekündigt wurden. (dpa/aba)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben