SONNTAGSZEITUNG

Neuen Boden braucht das Land und der Sound des Sommers

| Lesedauer: 2 Minuten
Guter Boden ist sehr wichtig. Warum wir unbedingt besser auf unsere Böden und Äcker achtgeben sollten.

Guter Boden ist sehr wichtig. Warum wir unbedingt besser auf unsere Böden und Äcker achtgeben sollten.

Foto: tortoon / Getty Images/iStockphoto

Essen.  Neuen Boden braucht das Land und der Sound des Sommers: Das sind die Themen der aktuellen Digitalen Sonntagszeitung.

Neue Böden braucht das Land: Der Boden unter unseren Füßen ist nicht nur Nahrungsgrundlage, sondern auch CO2-Emittent und -Speicher in einem. Ihm kommt beim aktiven Klimaschutz eine wichtige Rolle zu. Aber auch den Landwirten, denn die „Haut der Erde“ braucht Humus.

Zwei Malteser zu viel: Geschichten aus der Region: Bundesliga-Schiedsrichter Ahlenfelder pfiff schon nach 30 Minuten zur Halbzeit.

Abzocke mit Wohnungen im Kreuzviertel

Krummes Ding im Kreuzviertel: Die Plattform wg-gesucht.de ist für viele Studierende der Weg zur ersten Wohnung. So auch für unseren Autor. Was als harmlose Suche nach einer Bude beginnt, endet in einer Betrugsmasche, bei der mit gestohlen Identitäten getrickst wird.

Unterwegs mit dem „Unternehmen Zündkerze“: Der Verein aus Sonsbeck organisiert Motorrad-Ausfahrten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die mit Behinderungen leben. Beim Jumbo-Run lernen die Teilnehmer den Niederrhein kennen.

Die Beach Boys kommen

Der Sound des Sommers: Kein Sommer ohne „Good Vibrations“: Die Beach Boys feiern ihr 60. Dienstjubiläum mit vier Deutschland-Konzerten im Juli. Ein Gespräch mit Sänger und Gründungsmitglied Mike Love.

Leben sicher, Lohn knapp: Patrick Zahn, Chef des Textildiscounters KiK, kontrolliert seine Zulieferfabriken in Bangladesch. Verbesserungen gibt es bei Gebäudesicherheit und Brandschutz. Um existenzsichernde Löhne drücken sich alle herum.

Weingenuss wie im alten Rom: Die italienische Hauptstadt entdeckt die Rebenkultur der Antike neu. Nahe dem Kolosseum soll nächstes Jahr die erste Ernte sein.

Abpfiff für die zwölfzylindrigen Limousinen

Kurz vor zwölf: Die Uhr für diese einst gefeierten Meisterwerke des Motorenbaus unter den Hauben staatstragender Limousinen zeigt eine Minute vor zwölf: Für monumentale V12 spielt das Elektrozeitalter gerade den Schlussakkord. Ob bei Jaguar, BMW, Audi oder VW: Das Zylinder-Dutzend hat nach 50 Jahren als Insignien von Luxus und Macht ausgedient.

Ich mach’s draußen: Outdoor-Sport hat viele Vorteile gegenüber dem Training im Fitnessstudio. Das gilt ganz besonders (aber nicht nur) in der Sommerzeit.

Dazu jede Menge Nachrichten aus der Region, aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und ganz viel Sport. Das alles lesen Sie in Ihrer Digitale Sonntagszeitung.

Die Digitale Sonntagszeitung ist für alle Zeitungsabonnenten kostenfrei. Hier können Sie sich freischalten lassen. Sie sind noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben