Angriff

Rucksack-Kontrolle: Mann beißt zwei Polizisten ins Bein

Ein junger Mühlheimer hat Polizisten ins Bein gebissen.

Ein junger Mühlheimer hat Polizisten ins Bein gebissen.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Mülheim  Bei einer Kontrolle hat ein junger Mann zwei Polizisten bespuckt, dann biss er zu. Deshalb wollten die Polizisten ihn kontrollieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Er schrie, spuckte und dann biss er zu – bei einer Rucksack-Kontrolle soll sich ein 22-Jähriger am Mittwoch energisch gegen zwei Polizisten gewehrt haben.

Wie die Polizei Essen am Freitag mitteilte, war der polizeibekannte Mann den Beamten bei einer Streife am Mülheimer Hauptbahnhof aufgefallen, weil er stark nach Marihuana gerochen habe. Als die Beamten seinen Rucksack kontrollieren wollten, habe der 22-Jährige laut schreiend auf sie eingetreten.

Beißattacke: Menschenmenge bildet sich um den Angreifer

Bei dem Versuch, ihn auf die Wache zu bringen, versuchte er dem zweiten Polizisten die Waffe zu entwenden, biss auch ihm in den Oberschenkel und bespuckte die Beamten. Als sich eine Menschenansammlung um das Geschehen bildete forderte die Polizei Verstärkung an, um die Situation zu beruhigen.

Eine Blutprobe soll nun klären, ob der 22-Jährige Betäubungsmittel konsumiert hatte. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Verdacht auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (msb/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben