Verkehr

Stauwarnung: Hier werden die Straßen am Wochenende voll

In NRW werden zum Ende der Herbstferien viele Autofahrer auf den Straßen erwartet.

In NRW werden zum Ende der Herbstferien viele Autofahrer auf den Straßen erwartet.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

München.  Autofahrer benötigen am Wochenende Geduld. Grund sind Baustellen und das Ende der Herbstferien in NRW. Wo es besonders viel Stau geben soll.

Baustellen, Vollsperrungen und Ferien: Der Herbsturlaubsverkehr werde am kommenden Wochenende noch einmal einen Höhepunkt erreichen und für volle Fernstraßen sorgen, warnte der ADAC am Mittwoch.

In Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz enden demnach die Herbstferien, in Thüringen beginnen sie. Bremen, Niedersachsen, Sachsen und das Saarland starten in die zweite Woche.

Staus in Nordrhein-Westfalen vor allem an Baustellen und im Hochwassergebiet

Vielerorts seien wegen der Urlauber und Tagesausflügler Staus zu erwarten. Autofahrer müssten mit Wartezeiten an den Grenzen rechnen. Das Straßen würden aber wohl nicht so voll wie im Sommer. Mit Engpässen muss der Prognose zufolge vor allem auf den Routen in Richtung der Wandergebiete in den Alpen und Mittelgebirgen sowie an den Baustellen gerechnet werden.

Wegen Überflutungsschäden, Aufräum- und Reparatur-Arbeiten sind laut ADAC in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mehrere Bundes- und Landstraßen, aber auch Autobahnabschnitte nach der Hochwasser-Katastrophe im Juli weiterhin gesperrt oder erschwert passierbar. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben