Feuerwehreinsatz

Technischer Defekt löst Lkw-Brand auf A2 aus

Ein polnischer Lkw aus Danzig ist am Dienstagabend auf der A2 ausgebrannt.

Foto: Polizei Bielefeld

Ein polnischer Lkw aus Danzig ist am Dienstagabend auf der A2 ausgebrannt. Foto: Polizei Bielefeld

Bielefeld.  Ein Lkw ist am Dienstagabend auf der A2 kurz vom Autobahnkreuz Bad Oeyenhausen in Brand geraten. Fahrbahn war für drei Stunden gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein technischer Defekt hat am Dienstagabend gegen 21 Uhr einen Lkw-Brand auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund kurz vor dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen ausgelöst. Nach Angaben der Polizei sind Zugmaschine und Auflieger des mit Kunststoff beladenen polnischen Lkw aus Danzig komplett ausgebrannt.

Der 39-jährige Lkw-Fahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt, teilt die Polizei in der Nacht mit. Demnach war der Lkw nach den Löscharbeiten nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 80.000 Euro.

Zwei Autofahrer versuchten Stau rückwärts zu verlassen

Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Richtung Dortmund nach Polizeiangaben für etwa drei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Porta Westfalica abgeleitet. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu sieben Kilometern. Die Polizei erwischte nach eigenen Angaben zwei Autofahrer bei dem Versuch, den Stau rückwärts zu verlassen (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik