Hitzewelle

Nabu empfiehlt wegen der Hitze mehr Vogeltränken in Städten

In Städten fehlen für Vögel die Trinkmöglichkeiten.

In Städten fehlen für Vögel die Trinkmöglichkeiten.

Foto: Bernd Thissen / dpa

Der Nabu ruft wegen der Hitze dazu auf, in Städten mehr Trinkmöglichkeiten für Vögel zu schaffen. Das Wasser sollte täglich gewechselt werde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Düsseldorf. Der Naturschutzbund Nordrhein-Westfalen hat wegen der Hitze dazu aufgerufen, Vogeltränken aufzustellen. Gerade in den Städten fehlen für viele Tiere Möglichkeiten, ihren Durst zu stillen, teilte der Nabu am Dienstag mit. Die Wasserstellen müssten allerdings täglich gereinigt und das Wasser gewechselt werden, da die Vögel auch gerne darin baden. Allzu schnell könnten sich sonst Krankheitserreger vermehren.

Geeignete Vogelbäder gebe es im Gartenhandel. „Eine flache Schüssel, ein Blumentopf-Untersetzer oder ein Suppenteller tun es aber auch.“ Die Tränke solle auf einem gut einsehbaren Platz eingerichtet werde, damit die Vögel nicht von Katzen geholt werden. Leicht erreichbare Wasserstellen erfreuen auch Kleinsäuger wie Igel, Eichhörnchen oder Mäuse, betonte der Nabu. (dpa)

Richtiger Umgang mit Haustieren bei Sommerhitze
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben