Messenger-Dienst

Whatsapp-Chats mit Passwort schützen: So funktioniert es

| Lesedauer: 4 Minuten
Der Messenger-Dienst Whatsapp.

Der Messenger-Dienst Whatsapp.

Foto: Christoph Dernbach/dpa/dpa-tmn

Berlin  Whatsapp-Chats enthalten viele sensible Daten. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Chats per Passwort vor dem Zugriff anderer schützen können.

Whatsapp zählt zu den beliebtesten Messenger-Diensten weltweit. Ob für eine Verabredung am Abend, eine Gruppenarbeit oder den Urlaub – Whatsapp ist die Wahl der Kommunikation. Dementsprechend befinden sich viele Informationen und sensible Daten in den Chats, die Sie vor Fremden schützen sollten.

Whatsapp-Chats schützen: Wie funktioniert das?

Generell ist der Schutz der Whatsapp-Chats sowohl auf Android- als auch iOS-Geräten möglich. Dabei wird die Whatsapp durch eine Sperre so geschützt, dass niemand die App auf dem Homebildschirm öffnen kann. Lesen Sie auch: Whatsapp: Neue Betrügermasche – bereits hunderte Anzeigen

Um Ihre Whatsapp-Chats zu schützen, gehen Sie wie folgt vor:

iOS:

  1. Öffnen Sie Whatsapp auf Ihrem Gerät.
  2. Gehen Sie in die Einstellungen und wählen „Account“ aus.
  3. Klicken Sie auf „Datenschutz“ und scrollen nach unten.
  4. Unter „Bildschirmsperre“ können Sie nun die App und somit auch die Whatsapp-Chats mit einem Passwort, Fingerabdruck oder einer Face-ID schützen.

Android:

  1. Öffnen Sie Whatsapp auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie in den Einstellungen „Account“ aus.
  3. Aktivieren Sie die Sperre. Je nachdem, welche Sicherheitsmaßnahmen Ihr Gerät anbietet, wählen Sie Face-ID, Passwort oder Fingerabdruck.

Einzelne Whatsapp-Chats mit Passwörtern versehen

Zusätzlich zur Sperre der gesamten App besteht die Möglichkeit, einzelne Whatsapp-Chats mit einem Passwort zu schützen. Allerdings ist diese Funktion nur für Android-Geräte verfügbar. Die App „Chat Locker for Whatsapp“ ist kostenlos im Google Play Store erhältlich. Lesen Sie auch: WhatsApp – So können Sie heimlich den Status anschauen

Um einzelne Whatsapp-Chats zu schützen und mit einem Passwort zu versehen, befolgen Sie folgende Schritte:

  1. Installieren Sie die App und öffnen sie.
  2. Geben Sie eine vierstellige PIN ein und bestätigen diese.
  3. Wählen Sie „Enable“, um der App Zugriff auf Whatsapp zu genehmigen.
  4. Daraufhin werden Sie in die „Eingabehilfen“ der Einstellungen weitergeleitet. Klicken Sie auf „installierte Dienste“ und aktivieren „Whatsapp Chat Locker“.
  5. Nun können Sie über das Plussymbol einzelne Whatsapp-Chats auswählen, die Sie mit einem Passwort schützen wollen.

Whatsapp-Chats auch im Sperrbildschirm schützen

Auch wenn die App selbst oder einzelne Whatsapp-Chats durch ein Passwort geschützt sind, sollte für den vollen Schutz auch die Anzeige von Nachrichten im Sperrbildschirm berücksichtigt werden. Wenn die Nachrichten-Anzeige nicht in den Einstellungen anonymisiert wird, können Nachrichten dennoch von Fremden gelesen werden. Schützen Sie Ihre Whatsapp-Chat-Nachrichten wie folgt:

iOS:

  1. Öffnen Sie die Einstellung Ihres iOS-Geräts.
  2. Gehen Sie auf „Mitteilungen“ und wählen „WhatsApp“.
  3. Unter „Vorschau anzeigen“ klicken Sie auf „Nie“.

Android:

  1. Öffnen Sie Ihre Einstellungen und wählen „Sperrbildschirm“.
  2. Klicken Sie auf „Benachrichtigungen“.
  3. Wählen Sie „Nur Symbol“ aus.
  4. Somit können weder die Whatsapp-Chats in der App als auch Nachrichten im Sperrbildschirm von anderen gelesen werden.

WhatsApp-Account: Schutz durch Verifizierung

Wer auf Nummer sicher gehen will und sich auch vor dem Zugriff auf die eigenen WhatsApp-Chats auf anderen Geräten schützen möchte, kann auf die Funktion „Verifizieren in zwei Schritten“ zurückgreifen:

  1. Öffnen Sie die Whatsapp Einstellungen.
  2. Wählen Sie „Account“ à „Verifizieren in zwei Schritten“ à „Aktivieren“
  3. Geben Sie nun einen sechsstelligen Code ein und bestätigen diesen.
  4. Wichtig: Geben Sie eine E-Mail-Adresse an, damit Sie notfalls bei Vergessen, die PIN sofort zurücksetzen können.
  5. Bestätigen Sie die E-Mail-Adresse und klicken auf „Speichern“ oder „Fertig“.

Whatsapp: Allgemeine Tipps, um den Account zu schützen

Es ist nicht nur empfehlenswert Whatsapp-Chats zu schützen, sondern den Account generell. Der Messenger-Dienst gibt folgende Tipps:

„Teile niemals deinen Registrierungscodes oder deine PIN für die Verifizierung in zwei Schritten mit anderen. Aktiviere die Verifizierung in zwei Schritten und gib für den Fall, dass du deine PIN vergisst, eine E-Mail-Adresse an. Lege einen Gerätecode fest. Achte darauf, wer physischen Zugang zu deinen Telefon hat. Falls jemand Zugriff auf dein Telefon erlangt, kann er sein, dass er deinen WhatsApp Account ohne deine Erlaubnis verwendet.“ Auch interessant: Smartphone – Diese Apps sollten Sie sofort auf Ihrem Handy löschen

Android- und iOS-Geräte, aber auch WhatsApp selbst, bieten inzwischen viele Möglichkeiten die sensiblen Chats vor anderen zu schützen. Wie und in welchem Umfang Sie Ihre Daten letztendlich anonymisieren, müssen Sie selbst entscheiden.

Mehr zum Thema Whatsapp:

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Panorama

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER