YouTube-Star

Wie Bibi auf die Millionen Dislikes zu ihrem Clip reagiert

Das neue Musikvideo von YouTube-Star Bianca „Bibi“ Heinicke fährt im Netz jede Menge Häme und Dislikes ein.

Foto: imago stock&people / imago/Horst Galuschka

Das neue Musikvideo von YouTube-Star Bianca „Bibi“ Heinicke fährt im Netz jede Menge Häme und Dislikes ein. Foto: imago stock&people / imago/Horst Galuschka

Berlin  Schminken ja – singen besser nicht: Bibis erster eigener Song stellt einen Negativrekord auf. Die YouTuberin selbst reagiert gelassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gäbe es ein „Top of the Dislikes (wap bap ... )“ – Bibi alias Bianca Heinicke (24) hätte schon vor der offiziellen Preisverleihung eine außerordentliche Siegerehrung erhalten. Denn ihr neuer – und erster eigener Song – „How it is (wap bap ... )“ verhält sich bereits über Tage wie ein Magnet für Dislikes.

Doch die gute Nachricht zuerst: Erst am Freitag veröffentlicht, war das Video auf YouTube bis Montagmorgen schon fast 22 Millionen Mal angeklickt worden. Damit hätte der Song Chancen gehabt, ebenso beliebt zu werden wie all das „Influencer Marketing“ in den Schönheits- und Stylingtipps auf Heinickes YouTube Kanal „Bibis Beauty Palace“.

1,5 Millionen nach unten zeigende Daumen

Wäre da nur nicht die Richtung der Daumen unter dem Clip. Mit mehr als 1,5 Millionen Negativbewertungen (Stand Montagmorgen) hat in Deutschland derzeit kein Video auf YouTube so viele Dislikes wie die rosa-blaue Luftballonwelt, durch die sich Beauty-Blondine Bibi in „How it is“ lächelt.

So beliebt Bibis Schminktipps bei ihren knapp 4,5 Millionen YouTube-Followern auch sind – ihre Gesangskunst ist es wohl eher nicht. Stattdessen rangiert der Song der 24-Jährigen mittlerweile nicht nur unter den Top-10 der am schlechtesten bewerteten YouTube-Videos und damit neben Clips von Stars wie Justin Bieber und Miley Cyrus. Bibis Clip hat dem Rap-Song „Everyday Saturday“ von ApoRed sogar den Rang als größter Flop abgelaufen.

Bibi nimmt es locker

Ob es an der Text-Bildschere des Videos liegt, ist unklar. Denn während Bibi von harten Schicksalsschlägen („Mein Freund hat mich verlassen“ und „Ich habe meinen Job verloren“) und Selbsthass („Mit mir geht’s auf und ab – ich fühle mich so fett“) singt, umspielt dennoch permanent ein zauberhaftes Lächeln ihre perfekt geschminkten Lippen.

Und was sagt die Beauty-Spezialistin selbst zu der schier grenzenlosen Häme im Netz? Am Sonntag äußerte Bibi sich endlich selbst auf ihrem YouTube-Kanal. Dass „die Bewertungen nicht ganz so positiv“ ausgefallen seien, kommentiert sie in ihrem neuesten Beitrag ab Minute 1:35 zumindest mit dem gleichen gnadenlosen Optimismus, den wir auch aus ihrem Video kennen.

„Nur weil mir der Song gefällt, heißt es nicht, dass jedem anderen der Song auch gefallen muss. Und hey, jeder kann das Video bewerten oder den Song bewerten, wie er möchte“, so der YouTube-Star. Es ist eben, wie es ist, besingt sie in ihrem Song: „And if we want to have some fun – Well, that’s just how it is.“ (nsa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik