Explosion

Ägypten: Verletzte nach Explosion nahe der Gizeh-Pyramiden

Der beschädigte Bus nach der Explosion nahe der Gizeh-Pyramiden. REUTERS/Ahmed Fahmy

Der beschädigte Bus nach der Explosion nahe der Gizeh-Pyramiden. REUTERS/Ahmed Fahmy

Foto: AHMED FAHMY / Reuters

Berlin  In der Nähe der Pyramiden von Gizeh soll eine Explosion einen Touristenbus im Visier gehabt haben. Es soll Verletzte gegeben haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Sichtweite der Pyramiden von Gizeh soll es eine Explosion gegeben haben. Diese soll gezielt gegen einen Bus gerichtet gewesen sein, in dem sich Touristen befanden. Das teilten Sicherheitskräfte laut übereinstimmenden Medienberichten mit. Der Sprengsatz sei nahe einer Museumsmauer explodiert, als ein Touristenbus vorbeifuhr, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen.

Die „Jerusalem Post“ und die BBC berichteten, nach der Explosion nahe des neuen Ägyptischen Museums habe es Verletzte gegeben. Die Angaben variieren zwischen zwölf und 16 Personen. Auch ist bislang unklar, aus welchen Ländern die Opfer stammen. Auf Twitter kursieren Bilder, die den beschädigten Bus und verletzte Menschen zeigen sollen. Die Pyramiden von Gizeh gehören zu den sieben Weltwundern und ziehen jährlich Millionen von Touristen an.

In Ägypten kommt es immer wieder zu Angriffen auf Touristen. Zuletzt im Dezember waren bei einem Anschlag auf einen Bus mit vietnamesischen Touristen vier Menschen getötet worden. (dpa/aba)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben