Diesel-Skandal

Fahrverbote in Stuttgart starten zum Jahresbeginn 2019

Diesel-Fahrverbote – Aus diesen Gründen besteht Handlungsbedarf

Diesel-Fahrverbote

Diesel-Fahrverbote

Beschreibung anzeigen

Stuttgart  Die baden-württembergische Hauptstadt verbannt Diesel-Fahrzeuge von manchen Straßen. Darauf einigte sich die schwarz-grüne Koalition.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Stuttgart gibt es ab dem Jahresbeginn 2019 Fahrverbote für Dieselautos der Euro-Abgasnorm 4 und schlechter.

Verbote für Dieselwagen der Euronorm 5 wolle die Landesregierung vermeiden und von der Wirkung eines Paketes zur Luftreinhaltung abhängig machen, hieß es am Mittwoch aus Koalitionskreisen in Stuttgart.

Koalition ist sich einig

Zu diesem Entschluss kamen am Mittwoch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Innenminister Thomas Strobl (CDU), Grünen-Fraktionsvorsitzender Andreas Schwarz, CDU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Reinhart, Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sowie Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU).

Fahrverbote für moderne Diesel der Euro-Norm 5 will die Koalition von der Gesamtwirkung des Luftreinhaltepaketes abhängig machen.

Nicht das erste Fahrverbot

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte im Februar entschieden, dass Fahrverbote zur Luftreinhaltung grundsätzlich erlaubt sind.

Seitdem steht die Landesregierung von Ministerpräsident Kretschmann unter Druck, die Stickoxid-Werte in der Stadt zu senken. In Hamburg gibt es bereits ein auf zwei Streckenabschnitte begrenztes Diesel-Fahrverbot.

Stickoxide sind Gase, die unter anderem die Atemwege und Augen reizen können. Die Umweltgifte entstehen bei vielen Verbrennungsvorgängen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik