Handyempfang

Bundesregierung plant und App gegen Funklöcher

Bundesverkersminister Andreas Scheuer (CSU)

Bundesverkersminister Andreas Scheuer (CSU)

Foto: Reto Klar

Berlin.   Verkehrsminister Andreas Scheuer hat ein Gipfeltreffen zur Verbesserung des Mobilfunknetzes angekündigt. Auch eine Funkloch-App soll es geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat ein Gipfeltreffen zur Verbesserung des Mobilfunknetzes angekündigt. „Wir haben die Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Bürger nicht im Funklock stecken bleiben“, sagte der CSU-Politiker der WESTFALENPOST. „Deswegen werde ich die großen Anbieter noch vor der Sommerpause zu einem Mobilfunkgipfel ins Ministerium einladen.“ Der Zustand des deutschen Mobilfunknetzes sei „für eine Wirtschaftsnation untragbar“.

Noch in diesem Jahr wolle die Koalition „einen Funklochmelder an den Start bringen“, sagte Scheuer. Über die App könnten die Bürger ein Signal geben, wenn sie in ein Funkloch gerieten. So werde „die Jagd auf weiße Flecken im Mobilfunknetz eröffnet“. Mit diesen Informationen könne die Regierung mit den Mobilfunk-Anbietern darüber sprechen, wo weitere Sendemasten aufgestellt werden müssten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben