Deutsche Bahn

Neue ICE4-Züge: Hagen kann auf Stundentakt hoffen

Foto: KLEINRENSING, Michael

Hagen.   Der ICE-Sprinter und der Pläne zum Deutschland-Takt stellen den Stundentakt von Hagen nach Berlin infrage. Jetzt gibt es wieder Hoffnung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Neue Hoffnung für Hagen im Kampf für den Stunden-Takt nach Berlin. Die Bahn hat 25 kurze ICE4-Züge nachbestellt, die wie die bislang auf der Strecke von NRW nach Berlin eingesetzten ICE2 zusammengesetzt und getrennt („geflügelt“) werden können. Diese ICE4-Züge könnten auch in NRW eingesetzt werden, bestätigte die Deutsche Bahn dieser Zeitung.

Damit wären Planspiele einer Machbarkeitsstudie aus dem Verkehrsministerium zum Deutschland-Takt hinfällig, die – auch wegen der fehlenden Flügelung – einen Zwei-Stunden-Takt vorgesehen haben. Allerdings droht der ausgedünnte Fahrplan nach Berlin weiterhin im Zuge der Debatte um den ICE-Sprinter Köln-Berlin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben