Foto-Wettbewerb

NRW-Pressefoto des Jahres: Funke-Fotografen ausgezeichnet

Überzeugte die Jury: Gerd Wallhorns Foto von der Landtagswahl 2022 im Oberhausener Antiquitätengeschäft „Beim Holländer“

Überzeugte die Jury: Gerd Wallhorns Foto von der Landtagswahl 2022 im Oberhausener Antiquitätengeschäft „Beim Holländer“

Foto: Gerd Wallhorn / Funke Foto Services

Düsseldorf.  Große Ehre für Fotografen der Funke Mediengruppe: Gerd Wallhorn und Ralf Rottmann sind Preisträger des Wettbewerbs „NRW-Pressefoto des Jahres“

Große Ehre für zwei Fotografen der Funke Mediengruppe: Gerd Wallhorn und Ralf Rottmann gehören zu den Preisträgern des renommierten Wettbewerbs „NRW-Pressefoto des Jahres“, die am Dienstagabend im Düsseldorfer Landtag ausgezeichnet wurden.

Gerd Wallhorn gewann den diesjährigen Sonderpreis zur Landtagswahl im Mai mit einer Aufnahme des vielleicht ungewöhnlichsten Wahllokals in einem Antiquitätengeschäft in Oberhausen. Ralf Rottmann kam auf Platz zwei im Gesamtwettbewerb mit einem ausdrucksstarken Foto, das einen Förster bei Lüdenscheid nach einem verheerenden Waldbrand zeigt.

Bei dem Wettbewerb, der vor fünf Jahren von Landtagspräsident André Kuper (CDU) ins Leben gerufen wurde und mit 22.000 Euro dotiert ist, wählte die Jury aus insgesamt 226 Arbeiten von 66 Fotografinnen und Fotografen aus. Alle nominierten Bilder werden in den nächsten Wochen im Düsseldorfer Landtag ausgestellt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Politik